Anwenderberichte

In diesem Bereich können Sie sich von Anwendern über ihre Erfahrungen bei der Einführung und der Anwendung von Software-Lösungen informieren lassen.

Anwenderberichte und Whitepapers nach Branche filtern

Automotive
Dienstleistung
Finanzwesen
Food & Gastronomie
Freizeit und Touristik
Gesundheitswesen
Groß- und Einzelhandel
Industrie und Produktion
Logistik
Medien
Öffentlicher Dienst

Medizintechnik-Hersteller P.J. Dahlhausen trimmt Geschäftsprozesse mit e.bootis-ERPII auf mehr Effizienz (1 MB)

P.J. Dahlhausen & Co. GmbH, international erfolgreicher Anbieter hochwertiger Medizintechnik-Produkte trennte sich 2008 von veralteter Systemlandschaft und führte die integrierte Komplettlösung e.bootis-ERPII des Essener Softwareanbieters e.bootis ein. Die moderne Java und .NET-Technologie der e.bootis-ERPII Suite ermöglicht P.J. Dahlhausen seitdem u.a. die reibungslose Anbindung von Einkaufsgemeinschaften sowie Intercompany-Auftragsabwicklungen.

e.bootis ag - ERP Systeme für den Mittelstand der ZukunftAnwenderbericht (AWB)

Download (1 MB)

Schlagwörter

Gesundheitswesen ERP

Automotive-Spezialist Paul Köster gewinnt Planungssicherheit mit ams.erp (973 KB)

Der westfälische Maschinen- und Anlagenbauer Paul Köster liefert Komplettlösungen in den Feldern Dichtheitsprüfung, Montage und Automation. Kernkompetenz sind Dichtheitsprüfanlagen für Automobilzulieferer, die Getriebe, Kupplungsgehäuse, Kurbelgehäuse und Zylinderköpfe fertigen. Mehr und mehr Kunden geben Anlagen in Auftrag, die eine möglichst große Zahl der Handling- und Montageschritte abdecken, die rund um die eigentliche Dichtheitsprüfung ablaufen. Als Anlagenbauer liefert Paul Köster daher das komplette Paket aus Engineering, Prüftechnik, Automation und Montagetechnik. Um seine Reaktionsfähigkeit zu stärken, setzt das Unternehmen auf eine hohe Fertigungstiefe.

ams.Solution AG Anwenderbericht (AWB)

Download (973 KB)

Schlagwörter

Maschinen- und Anlagenbau Industrie und Produktion ERP

Schweizer Badewannen-Spezialist Schmidlin setzt auf Variantenkompetenz von VlexPlus ERP (591 KB)

Rund die Hälfte aller Schweizer Stahlbade- und Duschwannen kommen aus dem Schmidlin Produktionswerk in Oberarth im Kanton Schwyz. Um die rund 20.000 Modelle und 1.000.000 unterschiedlichen Varianten effi zienter zu verwalten, die Transparenz der Produktionsprozesse zu verbessern und alle Abläufe durchgängig abbilden zu können, führte das Schweizer Traditionsunternehmen 2015 mit VlexPlus der VLEXsoftware+consulting gmbh ein neues, web-basierendes und branchengerechtes ERP-System ein. Damit legte der Badewannen- Spezialist den Grundstein für eine Reorganisation der Variantenprozesse und profi tiert seither von einem erheblich geringeren Datenpfl egeaufwand, durchgängiger Prozesstransparenz, hoher Liefersicherheit und übergreifend automatisierten Konfi gurationsprozessen in Vertrieb, Fertigung und Einkauf.

VLEXsoftware GmbHAnwenderbericht (AWB)

Download (591 KB)

Schlagwörter

Industrie und Produktion ERP

Top oder Flop? - Mit IT-Lösung Wertpapiererträge sichern (1 MB)

„Der Börsianer lebt von seinen Erfahrungen und Überlegungen und von seinem Spürsinn. Der Engländer sagt: ‚My home is my castle’. Des Börsianers Devise ist: ‘My nose is my castle’“, so die Philosophie des Finanzexperten und Börsen-Gurus André Kostolany. Wer sich beim Management seiner Anleihen, Aktien und Fonds jedoch nicht nur auf seine Nase verlassen möchte, verfügt mit einer geeigneten Softwarelösung über umfassende Auswertungsmöglichkeiten seines Wertpapier-Portfolios - gleich ob es sich um einen komplexen und umfangreichen Bestand oder eher eine kleinere Anzahl von Wertpapieren handelt. Wie sind die künftigen Zinserwartungen einzuschätzen? Wann geht welcher Betrag ein? Wann ist ein Wertpapier endfällig? Für solche und ähnliche Fragen setzt die Debeka Bausparkasse AG auf das Modul ISW-Wertpapierverwaltung der S+S SoftwarePartner GmbH.

S+S SoftwarePartner GmbH Anwenderbericht (AWB)

Download (1 MB)

Schlagwörter

ERP Dienstleistung

Moderne Wertschöpfungsketten (999 KB)

Das individuelle Einzelstück aus der Massenproduktion – dieser scheinbare Widerspruch ist paradigmatisch für Industrie 4.0 und Ausdruck maximaler Kundenorientierung. Für Produzenten von Konsum- und Investitionsgütern ist Flexibilität ein entscheidender Wettbewerbsfaktor. Doch auch wenn ein Produkt am Ende der Montage als Losgröße 1 dasteht, wird es in den seltensten Fällen sinnvoll sein, dies bis in alle Vorstufen umzusetzen. „Wer ein hohes Maß an Flexibilität erreichen will, muss seine Produktstrukturen anpassen“, meint auch Markus Schneider vom Prozess- und IT-Beratungshaus Wassermann AG aus München. Das seit nunmehr 30 Jahren agierende Beratungshaus ist mit seiner umfassenden Management- und IT-Beratung und mit modernen IT-Lösungen erfolgreich am Markt aktiv.

Wassermann AG Anwenderbericht (AWB)

Download (999 KB)

Schlagwörter

ERP Industrie und Produktion

Mobile Expertenteams sichern die Supply Chain (423 KB)

OEMs in der Automobil- und Maschinenbauindustrie fokussieren immer stärker auf die eigenen Kernkompetenzen, damit steigt die Zahl und Abhängigkeit von Lieferanten. Viele Lieferanten sind zumindest kurzfristig nicht zu ersetzen. Der OEM kann eigene Prozesse optimieren wie er will. Wenn es nicht gelingt, alle relevanten Prozesse zur Auftragserfüllung durch die Lieferanten einzubeziehen, bleiben blinde Flecken und die Versorgungssicherheit ist gefährdet. Immer mehr Unternehmen suchen Antworten auf diese Herausforderungen. Bisher stark auf Auswahl- und Monitoring-Prozesse sowie sanktionierte Eskalationssysteme fokussiert, rücken daher aktuell praktische, operative Hilfestellungen in den Vordergrund des Lieferantenmanagements.

Wassermann AG Anwenderbericht (AWB)

Download (423 KB)

Schlagwörter

ERP Automotive

RECRUITING MIT PRESCREEN (955 KB)

Im Juni 2015 startete siroop mit 4 Mitarbeitern unter dem Decknamen „Project Thor“. Bis zum offiziellen Launch sollten keine Informationen über das Startup veröffentlicht werden. Deshalb wurde zu Beginn des Recruitings bewusst darauf verzichtet, den Bewerbern mitzuteilen, bei welchem Unternehmen sie sich bewerben. Auch auf das Veröffentlichen von Stellenausschreibungen auf online oder offline Jobplattformen wurde verzichtet. Trotz, oder Dank der Geheimhaltung drangen immer wieder Gerüchte über siroop an die Öffentlichkeit. Das weckte die Neugier der Bewerber. Über 1700 Bewerbungen gingen innerhalb kurzer Zeit in der Personalabteilung der Schweizer ein.

Prescreen International GmbHAnwenderbericht (AWB)

Download (955 KB)

Schlagwörter

Recruiting Human Resources Dienstleistung

Den Warenfluss gezielt steuern (605 KB)

Vom kleinen Fraunhofer-Spin-off zum international agierenden Unternehmen: PacTech – Packaging Technologies hat sich in den vergangenen 20 Jahren zu einem führenden Hersteller von Produktionsmaschinen entwickelt, mit denen Halbleiter auf Platinen aufgebracht werden können. Mehr als 800 dieser Anlagen sind weltweit im Einsatz. Als Dienstleister, unter anderem für Smartphone- und Prozessorhersteller, versieht das Unternehmen zudem Bauteile von Mikrochips, sogenannte Wafer (englisch für Waffel oder Oblate), mit elektrischen Kontakten. In Fachkreisen wird dieses Verfahren als Wafer-Bumping bezeichnet.

HS - Hamburger Software GmbH & Co. KGAnwenderbericht (AWB)

Download (605 KB)

Schlagwörter

Warenwirtschaft Industrie und Produktion ERP

Kostentransparenz im Entsorgungsunternehmen (206 KB)

Er entsteht permanent und überall – in der Industrie, auf dem Bau, im Handel, in der Gastronomie, in Arztpraxen und Kanzleien, im kommunalen Bereich und in Privathaushalten: Die Rede ist von Abfall. Damit uns die Berge an Alt- und Wertstoffen nicht über den Kopf wachsen, gibt es Unternehmen wie die Lorenz Wittmann GmbH. Der privatwirtschaftliche Entsorger mit Sitz im Landkreis Landshut bietet seinen Kunden vielfältige Dienstleistungen von der Aktenvernichtung über die Sperrmüllsammlung bis zum Recycling verschiedenster Wertstoffe an; prinzipiell ein krisenfestes Geschäftsfeld. Doch auch Entsorgungsbetriebe bewegen sich keineswegs automatisch in der Gewinnzone, sondern müssen ihre Kosten laufend im Blick haben.

HS - Hamburger Software GmbH & Co. KGAnwenderbericht (AWB)

Download (206 KB)

Schlagwörter

Rechnungswesen Dienstleistung

Alle Prozesse im Blick (288 KB)

Anfang der 60er-Jahre von Ingenieur Manfred Rösberg und Maschinenbaumeister Fritz Goos als Ingenieurbüro für Maschinenbau gegründet, erhält das junge Unternehmen schon nach kurzer Zeit den Auftrag, die Pipelineeinrichtungen zweier US-amerikanischer Firmen in Karlsruhe zu warten. Erste Planungsaufträge für Produktionsanlagen des Chemiekonzerns BASF folgen. In den frühen 70er-Jahren macht RÖSBERG den nächsten Schritt und bringt ein selbst entwickeltes und gefertigtes Steuerungssystem auf Basis eines 8-Bit-Mikroprozessors auf den Markt.

HS - Hamburger Software GmbH & Co. KGAnwenderbericht (AWB)

Download (288 KB)

Schlagwörter

Industrie und Produktion Human Resources

Zurzeit sind 152 Anwenderberichte online

Zurzeit sind 152 Anwenderberichte online. Sie befinden sich auf Seite 1 von 16.

Ergebnisse pro Seite: 10 25 50 100

 

Collaboration Studie 2017 - Kommunikation und Collaboration

Wir beraten Sie gern!

Bitte zögern Sie nicht, uns mit Fragen jeglicher Art oder Feedback zu kontaktieren:

E-Mail:: info@softselect.de
Telefon:: +49 (0)40 870 875-0
Telefax:: +49 (0)40 870 875-55


Wir freuen uns auf Sie!

    Trendlux SEO- und Presseagentur
Trendlux GmbH - Presse- und SEO-Agentur

Softwareanbieter Webcasts

Eine Auswahl von Webcasts (Video Podcasts) zum Thema Business Software und Geschäftsanwendungen in verschiedenen Sprachen.

Die Business-Software-Webcasts unserer Anbieter können Sie nur ansehen wenn Sie den Flashplayer von www.adobe.de installieren.

(default) 0 query took ms
NrQueryErrorAffectedNum. rowsTook (ms)