Resultate für den Schwerpunkt Industrie und Produktion

Es ergab 75 Ergebnisse zum Thema Industrie und Produktion

Unterteilt auf folgenden Bereiche

Anwenderberichte und Whitepapers (51 Ergebnisse)
Webcasts (1 Ergebnis)
SoftTrend IT News (23 Ergebnisse)

 

 

51 Anwenderberichte und Whitepapers Ergebnisse

BASF Coatings AG, Münster - Success Story
Bereits vor Jahren entstand im französischen Mitry-Mory, zur Unterstützung des Außendienstes von Autoreparaturlacken bei der Auftragserfassung, ein BASF Coatings Call Center. Dieses Pilotprojekt war eine Insellösung mit eigener Software und verfügte über keinerlei Schnittstellen zum bestehenden SAP R/3-System. Dadurch war eine direkte Erfassung der Kundendaten und insbesondere auch der Kundenaufträge nicht möglich und musste in der Insellösung redundant erfolgen. Dies erhöhte nicht nur die Fehlerquote sondern auch den Arbeitsaufwand, was die Verantwortlichen dazu trieb nach einer integrierten Lösung für die Auftragserfassung zu suchen. Diese sollte über typische Call Center-Funktionalitäten mit Inbound- und Outbound-Geschäft hinaus auch Marketingfunktionalitäten und Kampagnenmanagement abbilden. Darüber hinaus sah das Pflichtenheft ein Europa-Konzept vor, das einen internationalen Roll-Out ermöglichen sollte. Diesen ambitionierten Anforderungen sollte mit der Einführung des mySAP CRM Customer Interaction Centers und der CTI Call Center-Lösung von Cycos vollauf Genüge getan werden.

Weiterlesen

Wettbewerbsvorteil Strategieplanung
Die Gaplast Gesellschaft für Kunststoffverarbeitung mbH mit Standorten in Altenau und Peitung ist Produzent, Entwickler und Dienstleister für Verpackungen und Applikationen aus Kunststoff: Die Spezialisten rechnen in der Zukunft mit dem BusinessPlanSystem BPS-ONE der Denzhorn Geschäftsführungs-Systeme GmbH, Ulm. Die betriebswirtschaftliche Planung und Steuerung ist für Unternehmen ein Dauerbrenner, zumal in Zeiten knallharten Wettbewerbs. Da stellt sich die Frage nach IT-gestützten Planungstools, die für Transparenz rund um die Finanz- und Liquiditätsplanung sowie die Wirtschaftlichkeits- und Rentabilitätsprüfung sorgen und damit ein effizientes Mittel zur zielgerichteten Steigerung der wirtschaftlichen Leistungsfähigkeit bieten.

Weiterlesen

Maximale Flexibilität durch maßgeschneiderte Fertigungssoftware
Die Robert Höhne Präzisionsmaschinen GmbH & Co.KG mit Sitz in Odelzhausen Wagenhofen bei München überzeugt ihre Kunden durch eine hohe Qualität zu günstigen Preisen bei schnellen Lieferzeiten. Der Fertigungsbetrieb beliefert viele namhafte Unternehmen im Maschinen- und Anlagenbau sowie der Medizin-, Luftfahrt- und Elektrotechnikindustrie mit komplexen Einzelteilen, Kleinserien und Baugruppen. Eine wichtige Voraussetzung für die wirtschaftliche Fertigung kleiner Stückzahlen und die ausgeprägte Termintreue schaffen die Fertigungssoftware-Lösungen von Geovision.

Weiterlesen

Galvanotechnik Kessel GmbH & Co. KG - ERP ist Basis für Industrie 4.0
Bei den Automobilzulieferern und ihren Lieferanten hat sich die IT-Infrastruktur zu einem entscheidenden Werkzeug entwickelt. Höchste Verarbeitungsqualität, Termintreue und Flexibilität sind notwendig, um als funktionierendes Glied in der Zulieferkette zu bestehen. Die Galvanotechnik Kessel GmbH & Co. KG aus Vechelde bei Braunschweig hat dies frühzeitig erkannt und über ihr modernes ERP-System Industrie 4.0-Konzepte in den betrieblichen Alltag inte- griert. Das Ergebnis ist eine ausgefeilte Betriebsorganisation mit einer Unternehmenssoftware, die alle Produktionsabläufe steuert.

Weiterlesen

AGCO steigert die Vertriebsergebnisse durch den Einsatz von BigMachines
AGCO ist ein führender globaler Hersteller von Landmaschinen, der eine umfangreiche Produktlinie von Traktoren, Mähdreschern, Heumaschinen, Sprühmaschinen, Bodenbearbeitungsanlagen, Werkzeugen und zugehörigen Ersatzteilen sowie Futtermittel vertreibt. Die landwirtschaftlichen Produkte von AGCO werden unter den Hauptmarken Challenger®, Fendt® und Massey Ferguson® von weltweit mehr als 2.700 unabhängigen Händlern in über 140 Ländern angeboten.

Weiterlesen

Auf dem Weg zur Industrie 4.0
Gemeinsam mit den Tochtergesellschaften Bergolin-Polska Sp.z o.o., Bergolin Coatings Trading (Shanghai) Co., Ltd. und TMP Tenax Marine Paints Vertriebs GmbH erschließt Bergolin mit Innovationen internationale Märkte und bietet ein in seiner Vielfalt einzigartiges Sortiment hochwertiger Lacksysteme: angefangen bei Lacken für die Allgemeine Industrie und die Automobilzulieferindustrie über Beschichtungen für Windkraftanlagen sowie Beschichtungsstoffe für den schweren Korrosions- und Bautenschutz bis hin zu dekorativen Möbellacken. Und dazu natürlich rund 100 Jahre Erfahrung. Bei Bergolin arbeiten am Standort Osterholz- Scharmbeck 120 Mitarbeiter.

Weiterlesen

INTERNATIONALE MEHRMANDANTENFÄHIGKEIT GESCHAFFEN
Wachstum und Wertschöpfung sind treibende Kräfte bei der CHORUS Clean Energy AG. Gegründet 1998, betreibt das Unternehmen aus Neubiberg mit seinen ca. 40 Mitarbeitern heute nicht nur 94 Solar- und Windparks mit einer Leistung von mehr als 530 Megawatt in sieben Ländern Europas. Als ganzheitlicher Dienstleister für Investments im Bereich Erneuerbare Energien bietet CHORUS professionellen Anlegern auch lukrative Investitionsmöglichkeiten in diese Anlagen. Dabei wird der gesamte Investitionszyklus einer Anlage abgedeckt – vom Assetsourcing über die wirtschaftliche und rechtliche Due Diligence, die Betriebsführung bis hin zur Veräußerung.

Weiterlesen

Dronco AG
Um das Konzerncontrolling für den globalen Wettbewerb zu optimieren, setzt DRONCO auf Coda Financials von UNIT4. Die zukunftsfähige Finanzlösung schafft mehr Transparenz und ermöglicht internationales Wachstum. Innerhalb von nur 5 Monaten konnte die neue Software implementiert und somit die standortübergreifende Koordination aller Finanzsysteme sowie das Reporting auf Basis der länderspezifischen Gesetzgebung und Sprachen umgesetzt werden.

Weiterlesen

SAGE - Studie-Industrie
Die ERP-Produktfamilie für den Mittelstand von Sage ist auf die besonderen Anforderungen des Mittelstands ausgelegt und berücksichtigt alle betriebswirtschaftlichen Abläufe. Deshalb empfehlen uns unsere Kunden gerne weiter!

Weiterlesen

Präzisionsteile-Hersteller mit effizientem Wissensmanagement
Wenn kleine und mittlere Unternehmen ihre Flexibilität und Schnelligkeit ausspielen, können sie gegen die „Großen“ bestehen. Viele fesseln sich jedoch mit schwerfälliger Software, die ihnen Standards aufzwingt, anstatt die eigenen Kernkompetenzen zu unterstützen. Die Firma PKT Präzisions-Kunststoff-Teile GmbH setzt nach über 30 Jahren erfolgreicher Unternehmertätigkeit nach wie vor auf eigenes Know-how – und auf die Software bäurer wincarat, die die Umsetzung dieses Know-hows unterstützt.

Weiterlesen

Kreatives Potential kompetent managen
Die Mitarbeiter eines Unternehmens sind in der Regel Fachleute auf ihrem Gebiet. Und dort schlummern wertvolle Ideen und innovative Lösungsansätze, die nur gehoben werden wollen. Bei der DECKEL MAHO Pfronten GmbH, die zum GILDEMEISTER-Konzern gehört, werden diese Potentiale systematisch entdeckt und ausgeschöpft – mit der Standardsoftwarelösung von Persis.

Weiterlesen

Prozessoptimierung durch internationale Baseline der Handels- und Servicecenter
Die Wieland-Gruppe mit Sitz in Ulm ist einer der weltweit führenden Hersteller von Halbfabrikaten und Sondererzeugnissen aus Kupfer und Kupferlegierungen: Ob Bänder, Bleche, Rohre, Stangen oder Drähte – gemeinsam mit den Kunden entwickelt das Unternehmen Lösungen für individuelle und industrielle Anwendungen. Mit mehr als 40 Standorten in Europa, Nordamerika, Asien und Afrika beliefert die Wieland-Gruppe Kunden aus den unterschiedlichsten Branchen. Zur Optimierung der Prozesse bei den Tochtergesellschaften führte Wieland ein international einheitliches Baseline-System auf Basis von Microsoft Dynamics NAV ein.

Weiterlesen

Maßgeschneidertes Rechnungswesen für den Traditionsfertiger Giesswein
Das österreichische Familien unternehmen Giesswein, 1954 mit selbst gestrickten Pullovern und Jacken gestartet, beliefert heute private und gewerbliche Kunden in 47 Ländern Europas, Asiens und Übersee mit Schuhen, Trachtenmode und Heimtextilien. Von der Zentrale in Brixlegg/Tirol aus wird heute auch die Buchhaltung für die Lokationen in Italien, Spanien, Frankreich durchgeführt. Dabei stellt der Umgang mit Massendaten, wie Bestellungen, Eingangszahlungen und Mahnungen, einen besonderen Anspruch an ein Rechnungswesen.

Weiterlesen

CWS-boco nutzt ECM-System von SAPERION AG
Bereits seit 2004 ist SAPERION bei dem Hygiene-Spezialisten CWS-boco an mehreren europaweiten Standorten installiert und ermöglicht verteilten Zugriff auf verschiedenste Dokumente. Als 2009 ein neues Projekt für die SAP-integrierte Bearbeitung von Eingangsrechnungen mit dem SAPERION-Partner WMD Vertrieb GmbH startete, sollte SAPERION auch hier als zentrales Repository dienen. Besondere Herausforderung dabei: Die Umstellung auf eine zentrale ECM-Infrastruktur im Hamburger Rechenzentrum bei gleichzeitig internationalem Zugriff.

Weiterlesen

Henkel nutzt SAPERION ECM Suite für seine Rechnungsbearbeitung
Die Mitarbeiter des Markenartikelkonzerns Henkel bearbeiten jährlich rund 1,2 Millionen Rechnungen. Vordefinierte Standards oder elektronische Prozesse waren bisher jedoch Mangelware beim Hersteller, der für Wasch- und Kosmetikartikel sowie Kleb- und Dichtstoffe weltweit bekannt ist. Der Konzern stand vor der Aufgabe seine Rechnungsbearbeitung durchgängig zu modernisieren, um seine Rechnungen schneller und mit weniger Kostenaufwand bearbeiten zu können.

Weiterlesen

ELHA-MASCHINENBAU zukunftssicher mit Microsoft Dynamics NAV
Um eine zukunftssichere Abbildung der Daten und deren Verwaltung aus sämtlichen Unternehmensbereichen zu realisieren, entschied sich ELHA-MASCHINENBAU Liemke KG für den Einsatz von Microsoft Dynamics NAV. Für den Maschinenbauer war es wichtig, dass das neue ERP-System kein Nischenprodukt ist, möglichst umfangreiche Standardfunktionen beinhaltet und gleichzeitig die Möglichkeit bietet, das System im Haus eigenständig weiterzuentwickeln. Dabei haben die Maschinenbauer aus der Vergangenheit gelernt: Sie wollten sich so nah wie möglich am Standard der Software bewegen, das hatte zur Folge, das interne Prozesse auf den Prüfstand gestellt und zum Teil geändert wurden.

Weiterlesen

Tonnenschwere Rohstoffe und transparente Daten sind bei RT Lasertechnik kein Widerspruch
RT Lasertechnik bewegt jeden Monat 1.000 Tonnen Stahl, Edelstahl und Aluminium. Der metallverarbeitende Betrieb fertigt unter anderem für Maschinenbauer, für die Automobilindustrie und für Landmaschinenhersteller. Weil alle Zeichen auf zweistelligem Wachstum stehen, hat das Unternehmen 2017 seine beiden Standorte zusammengeführt. Heute arbeitet RT Lasertechnik in einem 13.000 Quadratmeter großen Produktions- und Verwaltungsgebäude in Rheda-Wiedenbrück. Bereits vor dem Umzug war klar: Die Verarbeitung sämtlicher Unternehmensdaten muss auf neue Füße gestellt werden.

Weiterlesen

WALTHER TROWAL: Der deutsche Daniel Düsentrieb der Oberflächentechnik
Wer es schafft, eine Erfindung zu einem Gattungsbegriff in der Branche werden zu lassen, gehört ohne Zweifel zu den Pionieren und Erfindern besonderer Produkte oder Technik. Die Firma WALTHER TROWAL aus Haan (bei Düsseldorf ) ist so ein Erfinder: WALTHER TROWAL konzipiert, produziert und vertreibt seit 1931 modularisierte und individuelle Lösungen für vielfältige Herausforderungen der Oberflächentechnik. Ausgehend von der Gleitschleiftechnik hat WALTHER TROWAL das Angebotsspektrum kontinuierlich erweitert. Heute bietet das Unternehmen eine Vielfalt von Anlagen und Dienstleistungen für das Vergüten von Oberflächen, das Gleitschleifen, das Reinigen, Strahlen und Trocknen von Werkstücken sowie das Beschichten von Kleinteilen.

Weiterlesen

Customer Story Exact Globe - Rheinkraftwerk Säckingen (DE)
Das Rheinkraftwerk Säckingen nutzt das Gefälle im Rhein zwischen den Kraftwerken Laufenburg und Ryburg-Schwörstadt. Am Fuße des Hotzenwaldes bildet dieses als eines der jüngsten der elf Laufwasserkraftwerke am Hochrhein eine Brücke zum schweizerischen Ufer. Die Kaufmännische Abteilung beim Rheinkraftwerk Säckingen macht von der ersten Buchung bis zur kompletten Bilanz alles selbst.

Weiterlesen

Der Bergbau-Spezialist SIEMAG TECBERG startet mit KUMAVISION factory neu durch
Förderanlagen im Bergbau gehören zu den größten Anlagen, die Menschen je errichtet haben. Sie entstehen aus zehntausenden von Einzelteilen. Ihre technischen Parameter werden in Maßeinheiten wie Meganewton oder Megawatt beschrieben. Das deutsche Traditionsunternehmen SIEMAG TECBERG plant, konzipiert und errichtet solche Anlagen in aller Welt. Um von der Konstruktionszeichnung bis zur Montage den Überblick zu behalten, setzt das Unternehmen die ERP-Branchenlösung KUMAVISION factory auf Basis von Microsoft Dynamics NAV ein.

Weiterlesen

Kochgeschirr-Hersteller Berndes steuert seine Vertriebskanäle mit KUMAVISION trade
Seit rund 90 Jahren ist die Berndes GmbH in der Entwicklung und Produktion von Kochgeschirr tätig. Das hochwertige und mehrfach ausgezeichnete Sortiment aus Aluguss, Aluplan und Edelstahl wird seit Jahrzehnten weltweit exportiert und über qualifizierte Kanäle vertrieben. Als Marktführer für antihaftversiegeltes Kochgeschirr aus Aluminiumguss sorgt Berndes dafür, dass in Küchen weltweit nichts an-brennt. Auch bei den internen Prozessen soll nichts hängen bleiben. Deshalb hat das Unternehmen KUMAVISION trade eingeführt.

Weiterlesen

ERP-Lösung von GSD Software mbH steigert die Effizienz in Produktion und Warenwirtschaft bei der Kalthoff GmbH
Eine hochflexible Produktionssteuerung, die perfekte Unterstützung von Einzel- und Serienfertigung mit verlängerter Werkbank sowie eine detailliertere Verkaufskalkulation! Diese und viele andere Features der GSD Softwarelösung ERPframe® unterstützen die Kalthoff GmbH aus Schalksmühle beim täglichen Arbeiten.

Weiterlesen

Supply-Chain-Management (SCM) mit MAJESTY ERP bei Moser Mechanik
Die im Jahre 1895 gegründete Moser Mechanik beschäftigt rund 15 Mitarbeiter und stellt im bernischen Frutigen an zwei Standorten komplexe Drehteile her. Das Vorgängersystem konnte den Ansprüchen der Firma Moser nicht mehr gerecht werden. So entschieden sich Hansjürg und sein Sohn Konrad nach kurzer Evaluation im Jahr 2007 für die Branchenlösung MAJESTY ERP.

Weiterlesen

OMV Refining & Marketing GmbH steuert die Supply Chain mit Hilfe von arcplan Enterprise
Die in Österreich ansässige OMV zählt zu den ersten Adressen im Zentral- und Osteuropäischen Öl- und Erdgasgeschäft. Rating-Agenturen wie Moody’s und Fitch bescheinigen dem Konzern eine starke Bonität mit einer klar auf Wachstum ausgerichteten Strategie vor allem im eigenständigen Geschäftsbereich Refining & Marketing. Die OMV Refining & Marketing ist Marktführer im Donauraum in einer Region von 13 Ländern, einem Wachstumsmarkt von mehr als 100 Millionen Einwohnern. Durch die Akquisition der rumänischen Petrom sicherte sich der Geschäftsbereich bereits 2006 das Erreichen des für 2008 angestrebten Marktanteils von 20%. Täglich tanken 800.000 Menschen an Tankstellen des Konzerns.

Weiterlesen

ADAPT Elektronik GmbH - High-Tech-Kabel für alle Fälle
„Ein ERP-System muss sich ständig weiterentwickeln“,sagt Michael Schneider und betont dabei den hohen Stellenwert der Wandlungsfähigkeit der Unternehmens-IT für ADAPT: „Wir haben 2006 die im ERP-Systemstandard enthaltene Materialbewertung eingeführt, auch deshalb, um den Deckungsbeitrag unserer Aufträge zu ermitteln. Früher war uns der Umsatz wichtig, heute gibt es keinen Auftrag mehr ohne ein Deckungsbeitragsplus. Bis 2006 wurde der Auftragseingang sofort ins ERP-System eingelastet und produziert. Erst danach wurden die Daten an die Kostenrechnung übergeben. Heute produzieren wir Rahmenaufträge für viele Kunden im Vorfeld und übergeben die Daten sofort an die Kostenrechnung.

Weiterlesen

Auerswald GmbH & Co. KG - Keine Angst vor 2018
Seit 1980 setzt das Familienunternehmen Auerswald auf die Telekommunikationsbranche und entwickelte die erste kompakte Telefonanlage, die mit einem PC konfiguriert werden konnte. Seine ITK-Anlagen baut das 1960 in Niedersachsen gegründete Unternehmen in Cremlingen bei Braunschweig. Ausgezeichnet haben sich die Kommunikationslösungen von Auerswald immer durch Zuverlässigkeit, Flexibilität und Upgradefähigkeit für zukünftige Erweiterungen. „Dies gilt auch für das ERP-System von abas, das wir bei Auerswald seit 1992 einsetzen einsetzen“, sagt Christian Auerswald.

Weiterlesen

PROZESSE EFFIZIENT UND GANZHEITLICH IM GRIFF
Die Wasgau Produktions & Handels AG sorgt für einheitliche Prozesse in ihrer kaufmännischen Softwarelandschaft. Dabei setzt das Lebensmittel-Handelsunternehmen auf eGECKO von CSS. Mit dieser durchgängigen Komplettlösung auf einer einzigen Datenbasis werden alle Anforderungen im Bereich Finanzen und Controlling effizient und umfassend realisiert. Die gesetzeskonforme Archivierung nach GoBD mit vorangestelltem Rechnungseingangsworkflow und der integrierte Konzernabschluss waren ausschlaggebende Argumente für die eGECKO Software.

Weiterlesen

Alle Prozesse im Blick
Anfang der 60er-Jahre von Ingenieur Manfred Rösberg und Maschinenbaumeister Fritz Goos als Ingenieurbüro für Maschinenbau gegründet, erhält das junge Unternehmen schon nach kurzer Zeit den Auftrag, die Pipelineeinrichtungen zweier US-amerikanischer Firmen in Karlsruhe zu warten. Erste Planungsaufträge für Produktionsanlagen des Chemiekonzerns BASF folgen. In den frühen 70er-Jahren macht RÖSBERG den nächsten Schritt und bringt ein selbst entwickeltes und gefertigtes Steuerungssystem auf Basis eines 8-Bit-Mikroprozessors auf den Markt.

Weiterlesen

Optimales Kundenbeziehungsmanagement - Einführung einer neuen CRM-Lösung bei Gummiwerk Kraiburg
Langfristiger Unternehmenserfolg basiert immer auf mehreren Säulen. Höchste Qualität, pünktliche Lieferung und Innovationsfähigkeit bspw. sind zentrale Standbeine. Die Gummiwerk Kraiburg GmbH & Co. KG hat mit der Einführung eines neuen CRMSystems (CRM = Customer Relationship Management) in einen weiteren, im globalen Wettbewerb immer wichtiger werdenden Erfolgsfaktor investiert: professionelle Prozesse im Kundenbeziehungsmanagement.

Weiterlesen

Tradition und Moderne
Die Andernach & Bleck GmbH & Co. KG ist ein modernes expandierendes Unternehmen mit Tradition, das schon immer die Anforderungen der Zeit erkannte und umsetzte. Heute beliefert das Familienunternehmen daher alle Märkte der Welt und ist in Deutschland Marktführer im Bereich Flach- und Vierkant-Blankstahl. Das Traditionsunternehmen wurde 1903 gegründet und wird seit 1922 erfolgreich am heutigen Standort Hagen geführt – inzwischen bereits in der 5. Generation. Mit ELOprofessional erfolgte nun auch der Einstieg in das Enterprise-Content-Management.

Weiterlesen

Meyer Werft: Traumschiff - Planung neu gemacht
Das kann sich sehen lassen: 44 Kreuzfahrtschiffe sind bislang in Papenburg vom Stapel gelaufen, darunter so klanghafte Namen wie Ovation of the Seas, Norwegian Breakaway oder Quantum of the Seas. Auftraggeber der Meyer Werft, die all diese Schiffe baut, sind namhafte Reedereien wie beispielsweise die Royal Carribean Cruise Line, die Carnival Cruise Line oder Dream Cruises. Die Kreuzfahrtbranche boomt: Immer mehr Menschen entscheiden sich für einen Urlaub an Bord, die Schiffe selber werden immer größer, höher, komfortabler. Aktuell im Bau befindlich ist die AIDAnova, die Ende 2018 ausgeliefert werden soll.

Weiterlesen

QAD TMS has enabled Mauser, Europe to standardize their shipment dispatch processes
Founded in 1896 by Dr. Alfons Mauser in southern Germany’s Black Forest, MAUSER combines more than a century of packaging technology experience with a profound understanding of specific market requirements. In the course of their long history they have frequently initiated patents, inventions and innovations that came from their own research and development laboratories.

Weiterlesen

Anlagenbauer Schwing nutzt die integrierte Business-Software ams.erp, um seine Unternehmensentwicklung kontinuierlich voranzutreiben
Der Anlagenbauer Schwing ist weltweit führender Konstrukteur, Hersteller und Betreiber von Hochtemperatursystemen für: • die thermische Reinigung von Metallteilen und -werkzeugen, • thermochemische Gas-Feststoff-Reaktionen in variierbaren Atmosphären bis 1100 °C, • die besonders effiziente Wärmebehandlung von Metallen, • die Kalibrierung von Temperatursensoren und thermischen Instrumenten. Zum Kundenkreis gehören Unternehmen aus der Kunststoff-, Faser-, Automotive-, Konsumgüter-, Metall- und Chemieindustrie. Das sind sowohl mittelständische Spezialanbieter als auch Konzernkunden wie etwa DuPont, Evonik, Lanxess, Lego oder Nike.

Weiterlesen

Automatisierter Rechnungseingang bei der MVV Energie
Die MVV Energie Gruppe ist mit einem Jahresumsatz von 2,3 Mrd. Euro und rund 6.300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern das größte börsennotierte Stadtwerke- Netzwerk in ganz Deutschland. Eine der Versorgungsgesellschaften ist die MVV Energie, die sich seit ihrem Börsengang im Jahr 1999 zu einem modernen Energieverteilungs- und Dienstleistungsunternehmen entwickelt hat. Seit Oktober 2006 hat die MVV Energie Gruppe ihre internen Dienstleistungen in insgesamt fünf gemeinsame Tochtergesellschaften unter der gemeinsamen Dachmarke 24/7 zusammengeführt, von denen die 24/7 IT-SERVICES GmbH für das ECM-Projekt mit OS|ECM verantwortlich ist.

Weiterlesen

Frischer Wind in den Kundenbeziehungen bei Elektror airsystems mit CRM von PiSA sales
Der international führende Anbieter von Industrieventilatoren und Seitenkanalverdichtern Elektror airsystems GmbH verfolgt einen ganzheitlichen CRM-Ansatz und setzt in Marketing, Vertrieb und Service auf die CRM-Lösung PiSA sales. Das traditionsreiche Maschinenbau-Unternehmen Elektror airsystems gmbh wurde 1923 gegründet. Es beschäftigt heute im Stammhaus Ostfildern sowie am Produktionsstandort Waghäusel rund 230 Mitarbeiter und besitzt über 30 Vertriebs- und Serviceniederlassungen weltweit. Aufgrund der umfassenden Einsatzmöglichkeiten von Luft ist Elektror als Hersteller von Industrieventilatoren und Seitenkanalverdichtern in nahezu allen Branchen der Industrie und des verarbeitenden Gewerbes vertreten.

Weiterlesen

Mit System zum effizienten Kundendatenmanagement! GEMÜ setzt weltweit auf das PiSA sales CRM.
Die GEMÜ Gebr. Müller Apparatebau GmbH & Co. KG, einer der weltweit führenden Hersteller von Ventil-, Mess- und Regeltechnik, setzt die CRM-Lösung PiSA sales in Marketing und Vertrieb ein. Das System ermöglicht ein perfektes Zusammenspiel zwischen allen an Kundenprozessen beteiligten Mitarbeitern. Als global ausgerichtetes, unabhängiges Familienunternehmen hat sich GEMÜ seit 1964 durch innovative Produkte und kundenspezifische Lösungen rund um die Steuerung von Prozessmedien einen Namen gemacht und in wichtigen Bereichen als Marktführer etabliert. Gefertigt wird in sechs Produktionsgesellschaften in Deutschland, in der Schweiz, in China, Brasilien, Frankreich und in den USA. Am Stammsitz in Ingelfingen werden die Produkte entwickelt, konstruiert und zu einem Großteil auch gefertigt und montiert.

Weiterlesen

CRM - Unterstützung im internationalen Vertrieb mit PiSA sales
Die MENNEKES Elektrotechnik GmbH & Co. KG, einer der weltweit führenden Hersteller genormter Steckvorrichtungen, setzt die CRM-Lösung PiSA sales 4D für seinen Innen- und Außendienst ein. Das CRM-System unterstützt den Vertrieb bei MENNEKES und ermöglicht schließlich aktives Verkaufen im Rahmen der strategischen Martkdurchdringung und dem Erschließen neuer Märkte. MENNEKES ist als Spezialfabrik für Steckvorrichtungen ein Familienunternehmen mit einer 70-jährigen Tradition. Heute beschäftigt MENNEKES weltweit über 720 Mitarbeiter,vorwiegend in Deutschland. Die Produktpalette des Unternehmens ist im Laufe der Jahre auf über 11.000 verschiedene Serien- und Sonderprodukte angewachsen und in über 90 Ländern vertrieben.

Weiterlesen

Automotive-Spezialist Paul Köster gewinnt Planungssicherheit mit ams.erp
Der westfälische Maschinen- und Anlagenbauer Paul Köster liefert Komplettlösungen in den Feldern Dichtheitsprüfung, Montage und Automation. Kernkompetenz sind Dichtheitsprüfanlagen für Automobilzulieferer, die Getriebe, Kupplungsgehäuse, Kurbelgehäuse und Zylinderköpfe fertigen. Mehr und mehr Kunden geben Anlagen in Auftrag, die eine möglichst große Zahl der Handling- und Montageschritte abdecken, die rund um die eigentliche Dichtheitsprüfung ablaufen. Als Anlagenbauer liefert Paul Köster daher das komplette Paket aus Engineering, Prüftechnik, Automation und Montagetechnik. Um seine Reaktionsfähigkeit zu stärken, setzt das Unternehmen auf eine hohe Fertigungstiefe.

Weiterlesen

Moderne Wertschöpfungsketten
Das individuelle Einzelstück aus der Massenproduktion – dieser scheinbare Widerspruch ist paradigmatisch für Industrie 4.0 und Ausdruck maximaler Kundenorientierung. Für Produzenten von Konsum- und Investitionsgütern ist Flexibilität ein entscheidender Wettbewerbsfaktor. Doch auch wenn ein Produkt am Ende der Montage als Losgröße 1 dasteht, wird es in den seltensten Fällen sinnvoll sein, dies bis in alle Vorstufen umzusetzen. „Wer ein hohes Maß an Flexibilität erreichen will, muss seine Produktstrukturen anpassen“, meint auch Markus Schneider vom Prozess- und IT-Beratungshaus Wassermann AG aus München. Das seit nunmehr 30 Jahren agierende Beratungshaus ist mit seiner umfassenden Management- und IT-Beratung und mit modernen IT-Lösungen erfolgreich am Markt aktiv.

Weiterlesen

Den Warenfluss gezielt steuern
Vom kleinen Fraunhofer-Spin-off zum international agierenden Unternehmen: PacTech – Packaging Technologies hat sich in den vergangenen 20 Jahren zu einem führenden Hersteller von Produktionsmaschinen entwickelt, mit denen Halbleiter auf Platinen aufgebracht werden können. Mehr als 800 dieser Anlagen sind weltweit im Einsatz. Als Dienstleister, unter anderem für Smartphone- und Prozessorhersteller, versieht das Unternehmen zudem Bauteile von Mikrochips, sogenannte Wafer (englisch für Waffel oder Oblate), mit elektrischen Kontakten. In Fachkreisen wird dieses Verfahren als Wafer-Bumping bezeichnet.

Weiterlesen

INDUSTRIE 4.0: ABNOX GEHT ALS COMARCH ERP ANWENDER EINEN SCHRITT WEITER IN DER DIGITALISIERUNG
Abnox ist seit 70 Jahren der international führende Systempartner für integrierte Prozesse in der Dosier-, Schmier- und Spanntechnik. Das Portfolio der Firma umfasst über 600 Schweizer Hightech-Produkte wie Dosierventile oder Pumpen. Abnox ist weltweit ein Synonym für Schweizer Qualität und Spitzentechnologie auf allen Feldern der Schmier-, Dosier- und Spanntechnik. Als Hersteller von Qualitätsprodukten mit dem Gütesiegel „Made in Switzerland“ steht Abnox angesichts globaler Mitbewerber immer größeren Herausforderungen gegenüber, effizient und konkurrenzfähig zu produzieren und gleichzeitig die höchstmögliche Qualität zu liefern.

Weiterlesen

Haupthoff – Schritt für Schritt zur idalen Unternehmensführung
Gegründet als Maurerbetrieb in Familienhand, ist die Egon Haupthoff GmbH & Co. KG heute ein elementarer Player im Bereich Baustoffe und Baustofflogistik im Norden von Deutschland. Ansässig in Heiligenstedten, also wenige Kilometer von Itzehoe entfernt, gehören zum Portfolio des Unternehmens Hochbaustoffe, Holz, Trockenbaustoffe, Tiefund Galabau sowie Bauelemente. Beim sogenannten „Mietprofi“ können zudem Maschinen gemietet werden, außerdem bieten stetig aktualisierte Ausstellungsbereiche eine Vor-Ort-Beratung für Profis, aber auch für Privatleute, die in Eigenregie Häuser bauen, erweitern oder renovieren wollen.

Weiterlesen

Automatisierungsspezialist steuert Unikat- und Kleinserienfertigung mit integriertem Projektmanagement-ERP
Rhein-Nadel Automation (RNA) ist Spezialist für lagerichtiges Zuführen von Werkstücken im Automatisierungsprozess. Das in Aachen ansässige Familienunternehmen stützt sich auf zwei Geschäftsfelder. Zum einen entwickelt, produziert und vertreibt RNA kundenspezifische Zuführsysteme, die vor allem in der Elektronikindustrie, aber auch in zahlreichen weiteren Branchen wie etwa Automotive, Möbelbau, Pharma und Medizintechnik zum Einsatz kommen. Zum anderen liefert RNA ausgewählte Komponenten an Maschinen- und Anlagenbauer, die sich ebenfalls mit Zuführtechnik beschäftigen.

Weiterlesen

Stelzer Stahlbau wechselt auf ams.erp, um volle Transparenz über alle Geschäftsfelder zu gewinnen
Die im niederrheinischen Kempen ansässige Alfons Stelzer GmbH hat sich auf anspruchsvolle Stahlbauprojekte spezialisiert. Neben dem klassischen Stahlbau konzentriert sich Stelzer auf die Produktion von Grundkomponenten für den Maschinen- und Anlagenbau; hierzu gehören unter anderem fertig vormontierte Baugruppen oder Rohrleitungssysteme. Die monatliche Fertigungskapazität liegt zurzeit (Ende 2017) bei 200 bis 400 Tonnen. Zu den Kunden zählen Stahlbauer, Maschinenfabriken und Anlagenbauer sowie Architekten und Ingenieurbüros.

Weiterlesen

Schweizer Badewannen-Spezialist Schmidlin setzt auf Variantenkompetenz von VlexPlus ERP
Rund die Hälfte aller Schweizer Stahlbade- und Duschwannen kommen aus dem Schmidlin Produktionswerk in Oberarth im Kanton Schwyz. Um die rund 20.000 Modelle und 1.000.000 unterschiedlichen Varianten effi zienter zu verwalten, die Transparenz der Produktionsprozesse zu verbessern und alle Abläufe durchgängig abbilden zu können, führte das Schweizer Traditionsunternehmen 2015 mit VlexPlus der VLEXsoftware+consulting gmbh ein neues, web-basierendes und branchengerechtes ERP-System ein. Damit legte der Badewannen- Spezialist den Grundstein für eine Reorganisation der Variantenprozesse und profi tiert seither von einem erheblich geringeren Datenpfl egeaufwand, durchgängiger Prozesstransparenz, hoher Liefersicherheit und übergreifend automatisierten Konfi gurationsprozessen in Vertrieb, Fertigung und Einkauf.

Weiterlesen

Komplexität beherrschen
Die Keller HCW GmbH ist ein weltweit agierender Maschinen- und Anlagenbauer mit Schwerpunkt auf der Grobkeramischen und Baustoffindustrie. Das Unternehmen mit Stammsitz in Ubbenbüren-Laggenbeck zählt seit über 100 Jahren zu den führenden Spezialisten auf diesem Gebiet. KELLER HCW plant und baut Maschinen, Anlagen und komplette Werke zur Herstellung von Ziegeln und Klinkern aller Art. Als kompetenter Partner der Baustoffindustrie übernimmt KELLER HCW dabei sowohl das Engineering und Projektmanagement als auch die Abwicklung, Montage, Inbetriebnahme sowie den Nachservice.

Weiterlesen

Mehr Transparenz durch mobile Zeiterfassung
"Dank der mobilen Erfassung haben wir den alten Papierdschungel ein für alle Mal hinter uns gelassen", atmet Kartsen Schmidt auf. Zuvor musste der Projektleiter von Husen Stahlbau zwischen sieben und zehn Tagen darauf warten, bis er die Wirtschaflichkeit eines laufenden Bauvorhabens zutreffend einschätzen konnte. "Da sich die Liefertermine permanent verkürzen und wir die Budgets immer knapper kalkulieren müssen, war ein solcher Blindflug nicht länger haltbar. Denn wenn wir im Falle eines Falles noch wirksam eingreifen wollen, müssen uns die Zeiten unserer bundesweit eingesetzten Montageteams tagesaktuell vorliegen."

Weiterlesen

Darauf lässt sich bauen! - Docuware und JobRouter im Einsatz
Grundsolide ist die Arbeit des Schweizer Tief- und Strassenbau-Unternehmens TOZZO AG mit Verwaltungsstandort in Bubendorf nahe Basel. Schliesslich rollen nach vollendeter Arbeit Tausende von Menschen mit Personen- und Lastkraftwagen über die neu errichteten Strassen. Gleichzeitig setzt das in zweiter Generation geführte Familienunternehmen mit Nischendienstleistungen wie Saugmaster auf innovative Technologien. Die nach aussen deklarierte Qualitätssicherung gilt gleichermassen auch für die Anforderungen an die inneren Strukturen. Nur wenn die internen Abläufe den richtigen Weg weisen, können termingerecht und verlässlich die notwendigen Schritte eingehalten werden.

Weiterlesen

Baustoffspezialist sichert Qualität mit DocuWare
«Die Firma CEWAG ist stolz darauf, 100-prozentige Schweizer Produkte anbieten zu können. Wenn immer möglich, werden einheimische Rohstoffe wie Zement, Kies und Holz dabei verwertet.» Das Statement der Firmenverantwortlichen charakterisiert das Selbstverständnis des familiengeführten Unternehmens und unterstreicht gleichermassen seinen hohen Qualitätsanspruch sowie sein ausgeprägtes Umweltbewusstsein. Faktoren, die der CEWAG AG mit Sitz im schweizerischen Düdingen, nahe bei Freiburg, im Laufe der Firmengeschichte landesweit ein ausgezeichnetes Image sicherten. Zu den spektakulären Projekten an denen CEWAG mit seinen heute etwa 40 Mitarbeitern beteiligt war, gehören beispielsweise die Entwässerungskanäle für den Simplon Eisenbahntunnel.

Weiterlesen

Fit für die Zukunft! Eisen-Fischer: SANDGROSS war gestern – heute und morgen heißt es gevis ERP | NAV
Mit zehn Standorten und rund 300 Mitarbeitern zählt die Eisen-Fischer GmbH & Co. KG in Limburg zu den wichtigen Großhändlern im Bereich Stahl, Sanitär, Haustechnik und Werkzeug in Rheinland-Pfalz, Hessen und Thüringen. Um bei internen Prozessen Kosten zu senken, aber auch um in den Abläufen mit den Kunden noch profitabler und effektiver zu werden, hat sich das Familienunternehmen dazu entschieden, die bestehende ERP-Software SANGROSS durch gevis ERP | NAV abzulösen. 2007 führte die Eisen-Fischer GmbH & Co. KG die Warenwirtschaftslösung SANGROSS plus dazugehörigen Ergänzungsprogrammen ein. Während diese den aktuellen Gegebenheiten noch gerecht wird, reicht sie bezogen auf die „Anforderungen von morgen“ nicht mehr aus.

Weiterlesen

HR-Prozessmanagement bei Siemens Schweiz
In den letzen Jahren hat der HR-Bereich von Siemens Schweiz durch die aconso-Lösungen einen hohen Automatisierungsgrad erreicht. Allerdings gab es noch keinen durchgängigen Workflow, da einige Vorgänge letztlich doch manuell durchgeführt werden mussten. Dies betraf etwa 70 Prozent aller Prozesse. Dem HR-Team war es daher wichtig, dass der Anbieter eine End-to-End-Lösung präsentierte, die alle Themen und Prozesse umfasst. Dazu gehört sowohl de Speicherung und Bereitstellung als auch die Erstellung von Dokumenten.

Weiterlesen

 

 

1 Webcast Ergebnis

Vlexplan Software fuer Tueren, Tore, Zargen und Baubeschlaege

VlexPlan - die zentrale Business-Plattform für das Objekt- und Bauelementegeschäft mit Türen, Toren, Zargen und Beschlägen Die Lösung wurde in Zusammenarbeit mit führenden Branchenvertretern entwickelt, um die elektronische Kommunikation zwischen den beteiligten Akteuren zu vereinheitlichen und die bislang aufwandsintensive Ausschreibungs-, Konfigurations-, Angebots- und Auftragsabwicklung nachhaltig zu vereinfachen.

Weiterlesen

 

 

23 SoftTrend IT News Ergebnisse

Enterprises Embrace Smarter Carbon Management With SAP and the Carbon Disclosure Project
SAP AG (NYSE: SAP) and the not-for-profit Carbon Disclosure Project (CDP) are experiencing increasing demand for CDP Reporter Services. The services include solutions based on sustainability software from SAP, enabling companies to access both advanced analytics and industry data required to benchmark their energy and carbon footprints. Since its debut in 2010, the software has been adopted by more than 40 enterprise customers, including Cisco, DuPont, E.ON, Boeing and Hess.

IFS investiert für weiteres Wachstum in Lateinamerika
IFS verstärkt sein Engagement in Lateinamerika. Der mittelständische ERP-Anbieter übernimmt die LATINIFS Tecnologia da Informação S.A. (“LatinIFS”) in Brasilien, die als Distributor und Implementierungspartner für die IFS-Lösungen in Lateinamerika fungiert. Zeitgleich wurde auch eine neue Landes-Version von IFS Applications, speziell für den brasilianischen Markt, vorgestellt.

Breyer zieht Geschäftsprozesse mit Infor in Form
Infor liefert Extrusionsanlagenbauer ein kombiniertes Software-Paket für ERP, Exportunterstützung und Finanzreporting Infor hat sich bei der Breyer GmbH gegen zehn Mitbewerber durchgesetzt und wird dort Infor10 ERP Enterprise (LN), Infor10 Business Intelligence (BI), Infor10 Barcode und Infor XDEX (Export Management) implementieren.

Münchenbernsdorfer Folien GmbH geht mit neuer Branchenlösung GENESIS4Web Packaging von DSS live
Zum Dezember 2011 startete die Münchenbernsdorfer Folien GmbH mit ihrer neuen webbasierten Branchenlösung GENESIS4Web Packaging aus dem Hause DSS in den Echtbetrieb. Mit dem Einsatz der Komplettlösung, die bereits im Standard die branchenspezifischen Prozesse der Folienindustrie abbildet, und der einhergehenden Optimierung der internen Abläufe legt der Folien-Spezialist den Grundstein für das weitere Unternehmenswachstum.

schrempp edv informiert über Schnittstellen-Kopplung zwischen SIVAS 360 und keytech
Die Firma schrempp edv hat sich seit 1980 auf die Entwicklung von Software für Industrie und Handel spezialisiert und mit ihrem Produkt SIVAS ERP II einen hervorragenden Ruf im Maschinen- und Anlagenbau und in der Einzel- und Variantenfertigung erworben. Mittlerweile beschäftigt schrempp edv allein durch organisches Wachstum insgesamt ca. 40 Mitarbeiter.

„Wir sprechen Industrie“ – Branchenlösungen für mittelständische Fertiger auf der Hannover Messe 2012
Wie schnell Kundenanfragen bearbeitet werden, wie zuverlässig Fertigungstermine eingehalten werden können und wie effektiv die eigenen Durchlaufzeiten sind, hängt entscheidend davon ab, in welchem Umfang die eingesetzte ERP- bzw. PPS-Lösung die betrieblichen Prozesse abbildet. Wie Produktionsbetriebe und ihre Unternehmenslösungen dieselbe Sprache sprechen, zeigt Demand Software Solutions (DSS) auf der Hannover Messe Digital Factory vom 23. – 27. April 2012 anhand seiner Branchenlösungen speziell für mittelständische Fertiger. In Ergänzung dazu präsentiert der Spezialist für webbasierte ERP-Software u.a. sein Lösungsportfolio für den mobilen Einsatz, das praxisbewährte GENESIS4Web Management-Cockpit, die neue Cloud-basierte Personalzeiterfassung sowie einen umfassenden Projekt- und Produktkonfigurator für Einzel- und Unikatfertiger.

ALPHA Business Solutions mit Umsatz- und Gewinnsteigerung
Der Kaiserslauterner Spezialist für Geschäftsprozessoptimierung und Einführung von ERP-Software, ALPHA Business Solutions AG, kann auch im Geschäftsjahr 2011 Umsatz und Ergebnis steigern. Auftragseingang und -bestand verzeichneten zweistellige Zuwachsraten.

Infor kooperiert mit ClickSoftware: Einfache Planung mobiler Einsatzkräfte
Infor geht eine strategische Partnerschaft mit ClickSoftware ein, einem führenden Anbieter von automatisierten Workforce Management- und Optimierungs-Lösungen. Im Rahmen dieser Partnerschaft integriert Infor seine Infor10 EAM-Anwendung mit ClickSoftware, um Unternehmen mit großen Belegschaften und komplexen Arbeitsmodellen im Außendienst mehr Transparenz zu ermöglichen.

abas-ERP-Multisitelösung verbessert Reaktionszeiten beim Büromöbelhersteller Hammerbacher
Über Multisite und VPN-Standleitung hat der Büromöbelhersteller Hammerbacher GmbH seine Betriebe im oberpfälzischen Neumarkt und slowakischen Pukanec verbunden. Die Anforderungen an die abas-Business-Software sind dabei je nach Standort völlig unterschiedlich.

Firmenjubiläum: 20 Jahre proALPHA
Die proALPHA Software AG, Weilerbach, feiert im Jahr 2012 unter dem Motto "Projekt[erfolg] mit proALPHA" ihr 20-jähriges Firmenjubiläum. Aus dem einst fünfköpfigen Team ist heute ein international agierendes Softwareunternehmen mit umfassenden Consulting, Schulungs- und Service-Dienstleistungen geworden, das mehr als 500 Mitarbeiter im In- und Ausland beschäftigt. Zeit um einmal zurückzublicken und eine Zwischenbilanz zu ziehen.

PSIPENTA erhält weiteren Auftrag aus der Automobilindustrie
Das PSI-Tochterunternehmen PSIPENTA Software Systems GmbH wurde von der Goldschmitt techmobil AG mit der Einführung einer integrierten ERP- und MES-Lösung beauftragt. Neben der ERP-Suite PSIpenta/Automotive werden die Module Servicemanagement, Betriebsdatenerfassung sowie Reporting eingeführt.

Variantenmanagement und -konfiguration schon heute für Prozesseffizienz von kardinaler Bedeutung
Immer mehr Unternehmen sehen sich einer wachsenden Datenflut gegenüber, deren Analyse, Erfassung, Bearbeitung und Archivierung zunehmend kostbare Ressourcen verschlingt. Hinzu kommt, dass der Markt immer mehr kundenindividuelle Produkte nachfragt, was in Industrie und Großhandel zu einer stetig wachsenden Variantenvielfalt bei gleichzeitig geringen Stückzahlen führt. Die Herausforderungen, die sich daraus ergeben, sind enorm. Abweichungen zwischen Vor- und Nachkalkulation, ungenaue Lieferzeiten, Fehlkonstruktionen und -bestellungen oder die aufwändige Datenpflege machen das Tagesgeschäft oftmals zum Krisenmanagement. „Diesen Herausforderungen Herr zu werden, erfordert ein effektives Datenmanagement sowie übergreifende Konfigurationsroutinen in Produktion, Einkauf, Kalkulation und Vertrieb, die die Datenkomplexität spürbar verringern“, so Dr. Christian Riethmüller, Senior-Berater bei RiConsult und renommierter Fachautor im Bereich Business Software.

abas-ERP und eine spanische Erfolgsgeschichte: Meritem – Paellador
Um Prozesse und Strukturen im Unternehmen zu optimieren, entschloss sich Meritem im Jahr 2008 eine neue ERP-Software einzuführen. Nach einer intensiven Suche entschied man sich für den spanischen abas-Software-Partner ABAS Ibérica mit der abas-Business-Software.

IAS macht beim Thema Neukundengewinnung ein weiteres Tor
Die Industrial Application Software GmbH macht ein weiteres Tor und freut sich, das mittelständische Familienunternehmen Wilhelm Oberste-Beulmann GmbH & Co. KG aus Remscheid als Neukunden zu begrüßen. Mit Engagement und hoch gesteckten Zielen startet der ERP-Anbieter in die Konzeptions- und Umsetzungsphase des ERP-Projektes.

DSS erhält Auftrag zur Einführung von ERP-Lösung GENESIS4Web bei der Saar-Pulvermetall GmbH
Die Saar-Pulvermetall GmbH, ein im saarländischen Saarwellingen ansässiger Spezialist für hochwertige Edelstahllegierungen für die Industrie, erteilt der Demand Software Solutions GmbH (DSS) den Auftrag zur Einführung der webbasierten ERP-Komplettlösung GENESIS4Web.

EBRO ARMATUREN entscheiden sich für das Comarch Rechenzentrum in Frankfurt am Main
Seit mehr als 30 Jahren entwickelt, produziert und vertreibt EBRO ARMATUREN Antriebssysteme und Industriearmaturen. Ein weltweites Netzwerk mit Niederlassungen gewährleistet die internationale Beratungsqualität, die EBRO ARMATUREN in Verbindung mit qualitativ hochwertigen Produkten zu einem weltweit anerkannten Partner im internationalen Anlagenbau gemacht hat.

Dürr Dental optimiert Geschäftsprozesse mit IFS Applications 8
Die Dürr Dental AG in Bietigheim-Bissingen, einer der führenden Hersteller in der Zahnmedizintechnik, ersetzt seine bestehende ERP-Software durch IFS Applications 8. Das Unternehmen kann damit den Informationsfluss beschleunigen und die Geschäftsprozesse in der Dürr Dental-Gruppe vereinheitlichen. Der Vertrag mit IFS umfasst Software-Lizenzen und Dienstleistungen und beläuft sich auf mehr als 2 Millionen Euro.

Epicor gewinnt Gold für „Company Growth of the Year“ der vierten jährlichen 2012 Golden Bridge Awards
Epicor Software Corporation, führender ERP-Anbieter für Fertigungs- und Handelsunternehmen, hat in der Kategorie „Company Growth of the Year“ die prestigeträchtigen Gold-Auszeichnung der 2012 Golden Bridge Awards erhalten. Das begehrte jährliche Golden Bridge Award-Programm ehrt die Weltbesten hinsichtlich organisatorischer Leistung, Innovation, Produkte und Services sowie in weiteren Kategorien aus den weltweit wichtigsten Industriebereichen.

Aus einem Guss: Kyocera steigt auf Infor M3 um
Kyocera Fineceramics, ein global aufgestellter Hersteller von Industrie- und Feinkeramik für verschiedene Branchen, führt derzeit ein Upgrade auf Infor M3 durch und ersetzt in allen europäischen Standorten eine veraltete Movex-Version.

Epicor erweitert EMEA Channel Strategie für mehr Wachstum
Epicor Software Corporation, führender ERP-Anbieter für Fertigungs- und Handelsunternehmen, hat seine Channel-Strategie erweitert, um das Wachstum in EMEA (Europa, Mittlerer Osten und Afrika) voranzutreiben.

ERP für Einsteiger und Fortgeschrittene auf der CeBIT
Unternehmenssoftware bietet die Grundlage für eine hocheffiziente Produktion und volle Kontrolle mit wichtigen Kennzahlen und automatisierten Prozessen. Aber was heißt das im Detail und welchen Nutzen hat eine ERP-Software für Sie?

Präzision auf den Punkt gebracht: WIKUS nutzt die neueste Version von Infor M3
Führender deutscher Sägebandhersteller unterstützt mit der Infor-Software das Unternehmenswachstum in Deutschland und weiteren Niederlassungen

godesys präsentiert auf dem 7. ERP Infotag 2014 ERP für kundenorientierte Unternehmen
Hermes Österreich beleuchtet in Keynote, wie godesys ERP dabei unterstützt, digitale Prozessketten zu realisieren