Anwenderberichte und Whitepapers - ERP Tag

Anwenderberichte und Whitepapers nach Branche filtern

Automotive
Dienstleistung
Finanzwesen
Food & Gastronomie
Freizeit und Touristik
Gesundheitswesen
Groß- und Einzelhandel
Industrie und Produktion
Logistik
Medien
Öffentlicher Dienst

BEINBRECH HOLZ- UND BAUSTOFFZENTRUM - neue Branchensoftware statt alter Insellösung (2 MB)

Wenn in Bad Kreuznach jemand von San Remo spricht, meint er meistens nicht den Kurort an der Riviera di Ponente in Ligurien. Vielmehr steht „SanReMo“ im Fachjargon für Bauen, Sanieren, Renovieren und Modernisieren. Dass in diesem Zusammenhang unweigerlich der Name des Holz- und Baustoffzentrums Beinbrech fällt, versteht sich von selbst. Der familiengeführte Mittelständler blickt schließlich auf eine jahrhunderte alte Tradition in der Rhein-Nahe-Glan-Region zurück, in der er für private Kunden als Fachhändler Bau- und Wohnträume verwirklicht. Handwerks- und Bauunternehmen schätzen zudem gerade die Beratung, das große Sortiment sowie die logistischen Prozesse des Großhändlers – und das sogar überregional bis ins benachbarte Ausland.

GWS Gesellschaft für Warenwirtschafts-Systeme mbHAnwenderbericht (AWB)

Download (2 MB)

Schlagwörter

Industrie und Produktion ERP

GESAMTE IT IN DER CLOUD - Raiffeisen Ostmünsterland eG arbeitet mit GWS-IaaS-Modell (1,013 KB)

Die Raiffeisen Ostmünsterland eG nutzt das Infrastructure as a Service (IaaS)-Modell der GWS Gesellschaft für Warenwirtschafts-Systeme mbH aus Münster. Und zwar als erste Genossenschaft in Deutschland. Die gesamte IT wird über virtuelle Server in der Cloud bereitgestellt – ein zukunftsweisendes Modell, das immer mehr Unternehmen für sich entdecken. Denn dafür sprechen deutlich verringerte Hardware-Kosten, flexiblere IT-Nutzungsmöglichkeiten und eine erhöhte Datensicherheit.

GWS Gesellschaft für Warenwirtschafts-Systeme mbHAnwenderbericht (AWB)

Download (1,013 KB)

Schlagwörter

ERP Dienstleistung

NOWEBAU FÜRSTENAU – effiziente Abläufe und Prozesse mit gevis ERP (2 MB)

Der 2. September 2019 bleibt den Verantwortlichen der Nowebau im niedersächsischen Fürstenau sicherlich noch lange im Gedächtnis: An diesem Montag arbeiteten die rund 20 MitarbeiterInnen des Baumarktes und Baustoff - handels erstmalig mit dem ERP-System gevis ERP der GWS Gesellschaft für Warenwirtschafts-Systeme aus Münster. Mit dem reibungslosen Echtstart der IT-Lösung zog bei dem Anbieter für Baustoffe, Werkzeuge, Pflanzen, Dekoration und Wohnen auch eine weitgehend digitalisierte Administration ein.

GWS Gesellschaft für Warenwirtschafts-Systeme mbHAnwenderbericht (AWB)

Download (2 MB)

Schlagwörter

Groß- und Einzelhandel ERP

Individuell konfigurierbare Fahrräder. Komplexe Geschäftsmodelle. (2 MB)

Hohe Produktqualität, gezielte Ressourceneinsparungen und eine verbesserte interne Zusammenarbeit und Kommunikation. All das waren die Ziele des Premium-Bike-Herstellers Simplon, die durch die Umsetzung innovativer Prozessoptimierungen realisiert werden sollten. Das Ergebnis? 25% weniger Planungsaufwand monatlich, der Wegfall von 100 Stunden zur Pflege von Excel-Tabellen jährlich und einiges mehr. Seit mehr als 55 Jahren baut die Firma Simplon am Standort im Vorarlberger Hard Fahrräder in Handarbeit. Das Ziel: Mehr Fahrspaß und Komfort durch ein Fahrrad, das auf die individuellen Bedürfnisse und Wünsche jedes Einzelnen abgestimmt ist.

All for One SteebAnwenderbericht (AWB)

Download (2 MB)

Schlagwörter

Industrie und Produktion ERP

SOLO optimiert Prozesse mit Cloud ERP (973 KB)

SOLO Kleinmotoren optimiert weltweite Zusammenarbeit durch SAP Business ByDesign. So verbessert der Qualitätsmarktführer im Bereich Pflanzenschutzgeräte die Zusammenarbeit seiner weltweiten Niederlassungen. Und bereitet damit den Boden für weiteres Wachstum. Ob in deutschen Gärten, französischen Weinbergen, afrikanischen Kakao- und südamerikanischen Kaffeeplantagen oder asiatischen Baumwollkulturen – die mobile Pflanzenschutztechnik der Sindelfinger SOLO Kleinmotoren GmbH steht weltweit für solide Qualität „made in Germany“. Das Produktspektrum des inhabergeführten Familienbetriebs reicht von der handbetriebenen Spritze bis zum motorisierten, rückentragbaren Sprühgerät. Abgerundet wird das Angebot durch eine eigene Trennschleifer-Linie.

All for One SteebAnwenderbericht (AWB)

Download (973 KB)

Schlagwörter

Industrie und Produktion ERP

ERP – der Monolith wackelt (5 MB)

Seit Jahrzehnten sitzen sie fest verankert im Herz der Softwarelandschaften von Unternehmen – die Systeme für das Enterprise Resource Planning. Das ERP bildet vielerorts den zentralen Prozess- und Daten-Hub und hält so den Betrieb am Laufen: Aufträge bearbeiten, Rechnungen schreiben, Materialwirtschaft, Produktionsplanung und … und … und. Doch die zunehmende Digitalisierung geht auch am Thema ERP nicht spurlos vorüber. Die Betriebe sind gefordert, mehr Agilität und Flexibilität an den Tag zu legen, gerade in Krisenzeiten wie diesen. Prozesse und ganze Geschäftsmodelle werden auf den Prüfstand gestellt.

All for One SteebWhitepaper

Download (5 MB)

Schlagwörter

ERP

Prozesse automatisieren im Mittelstand (3 MB)

Sobald Ihr Unternehmen wächst und expandiert, wird das Management der Geschäftsprozesse immer komplexer. In kleinen Unternehmen gerät die Steuerung über Tabellenkalkulationen und Buchhaltungssoftware an ihre Grenzen. In mittelständischen und großen Unternehmen ist selbst ein traditionelles ERP-System irgendwann überfordert, sofern es On-Premises aufgebaut ist und deshalb nicht mitwächst. Das gilt besonders dann, wenn eine steigende Zahl von Mitarbeitern und Standorten auf den verschiedensten Ebenen vernetzt sein soll und das Management mehr Transparenz und Echtzeit- Informationen denn je benötigt. Die IT-Abteilungen wiederum haben mit Insellösungen und System- Wildwuchs einen erhöhten Wartungsaufwand.

All for One SteebAnwenderbericht (AWB)

Download (3 MB)

Schlagwörter

Industrie und Produktion ERP

Kluges Management: Kennzahlen direkt aus dem ERP-System (2 MB)

So nutzen Sie Key Performance Indicators aus dem ERP-System, um Ihr Unternehmen erfolgreich zu steuern – besonders geeignet für Dienstleister, Fertigung und Handel. Um ein Unternehmen zu lenken, benötigen Sie messbare Ziele, an denen sich Management und Mitarbeiter orientieren können. Wer diese Ziele mit Kennzahlen und KPIs verknüpft, merkt rechtzeitig, wenn Prozesse nicht erfolgreich oder kostendeckend ablaufen – und kann gegensteuern. Das gilt gleichermaßen für die Branchen Dienstleistung, Fertigung, und Handel.

All for One SteebAnwenderbericht (AWB)

Download (2 MB)

Schlagwörter

ERP

Mit vereinten Kräften in sechs Wochen zum ERP-System – trotz Shutdown (444 KB)

Die Trainvac GmbH ist ein 2019 gegründetes, schnell wachsendes Unternehmen mit Sitz in Wedel. Im Fokus des erfahrenen Teams steht die Entwicklung und Integration innovativer Module und Lösungen rund um Sanitärsysteme im Schienenfahrzeugbau. Trainvac hat sich für Dynamics 365 Finance und Supply Chain Management als ERPSystem entschieden, um seine Prozesse vollumfänglich, aber in angemessenen Schritten dem eigenen Wachstum entsprechend zu etablieren. Sven Mahn IT wurde mit der Implementierung des Systems inklusive der Integration von Bluestar PLM betraut.

Sven Mahn IT GmbH & Co. KGAnwenderbericht (AWB)

Download (444 KB)

Schlagwörter

Industrie und Produktion ERP

Auswertungen in WinLine überzeugen (240 KB)

Ziel bei der Einführung einer neuen ERP-Lösung war - neben der Modernisierung und der Vereinfachung der Arbeitsprozesse - insbesondere die Automatisierung administrativer Aufgaben. Hierzu zählen sowohl die regelmäßigen Abrechnungen von Pauschalen (für Miete, Service, etc.) für die Zählerstandsabrechnungen der Kundensysteme als auch das Einlesen der dafür notwendigen Zählerstände der von den Kunden eingesetzten Bürosysteme, z. B. Drucker, Kopierer oder Multifunktionssysteme, in die WinLine.

mesonic software gmbhAnwenderbericht (AWB)

Download (240 KB)

Schlagwörter

Groß- und Einzelhandel ERP

Musik Mayer - Maßanzug von der Stange (497 KB)

Die Musik Mayer Unternehmensgruppe mit Hauptsitz im hessischen Marburg vertreibt Musikinstrumente von über 50 Marken an den Fachhandel in Mitteleuropa. Darunter finden sich bekannte Marken, wie beispielsweise Hohner, Korg oder Marshall. Seit der Ablösung einer Individualsoftware auf Basis der iSeries-Plattform arbeiten 190 Anwender mit der Branchenlösung eNVenta eTrade.

ERP Novum GmbHAnwenderbericht (AWB)

Download (497 KB)

Schlagwörter

ERP

Cloud - Unaufhaltsamer Trend (2 MB)

Höhere Skalierbarkeit, besserer Zugriff von mobilen Geräten aus und über geografisch verteilte Standorte hinweg, strengere Sicherheitsvorkehrungen, schnellere Notfallwiederherstellung, niedrigere Kosten - es gibt viele Gründe, warum Unternehmen ihre geschäftskritischen Systeme, in denen Daten gespeichert sind, in die Cloud verlagern. Und von Software-Implementierungen On-Premise in ihren eigenen Rechenzentren Abstand nehmen. Die Cloud-Bereitstellung öffnet auch die Tür zu Subskriptionspreisen und ermöglicht es einem Unternehmen, Software-Budgets von Investitions- auf Betriebsausgabenbudgets umzustellen.

IFS Deutschland GmbH & Co. KG Whitepaper

Download (2 MB)

Schlagwörter

ERP Cloud Computing

Was definiert eine Best-in-Class Planning & Scheduling Optimization-Lösung (2 MB)

Im Service gibt es keine Systeme und Prozesse, die nicht von einem optimierten Ansatz profitieren würden. Dadurch, dass Service sich immer mehr zu einem wichtigen Geschäftsfaktor für verschiedenste Unternehmen entwickelt hat, muss der tägliche Ablauf der Planungs-, Terminierungs-, Routing- und Ersatzteilprozesse nicht nur kompetent, sonder auch vollständig optimiert sein. Denn gerade diese Optimierung ist für viele Unternehmen zum entscheidenden Punkt der Wettbewerbsfähigkeit geworden! Das optimal zu unterstützen ist das Ziel führender Planungs-, Terminierungs- und Optimierungslösungen (Planning and Scheduling Optimization - PSO).

IFS Deutschland GmbH & Co. KG Whitepaper

Download (2 MB)

Schlagwörter

ERP

Ein verbesserter Prozess zur Rücknahmelogistik (2 MB)

Standardartikelmanagement und -logistik sind für die meisten Unternehmen altbekannte Bereiche - Artikel und Produkte stammen von einem Ursprungsstandort und werden an ein LAger oder einen Kunden geliefert. Diese Art von Aktivität wird vom moderenen Unternehmen mühelos dokumentiert, optimiert und verwaltet. Für viele Unternehmen ist es jedoch nicht annähernd so einfach, diese Wertschöpfungskette umzukehren, wenn Artikel, Retouren oder Depotservice benötigt werden. Unternehmen werden plötzlich von einem Vermittler zu einen Verwalter für alle Bedürfnisse eines Kunden, und der Übergang ist selten nathlos. Unternehmen hatten in der Vergangenheit Schwierigkeiten, diese Prozesse abzubilden und zu verwalten.

IFS Deutschland GmbH & Co. KG Whitepaper

Download (2 MB)

Schlagwörter

Logistik ERP

Drei Herausforderungen für Ihre operative Handlungsfähigkeit (3 MB)

Die Geschäftswelt hat sich schon immer schnell und oft verändert. In jüngster Zeit hat sich diese Volatilität jedoch verstärkt - angetrieben durch das Internet und die Möglichkeit von "Always-Online"-Geschäften haben sich neue Verkaufsformen, beschleunigte Produktzyklen und Markteinführungszeiten, immer flexiblere Produktionsmehtoden und neue Wettbewerbsquellenm entwickelt. Damit einhergehend erleben wir eine exponentielle Zunahme des Informationsflusse innerhalb von und zwischen Unternehmen - Informationen, die für zukünftige Entscheidungen, die weitere Veränderungen vorantreiben werden, von großer Bedeutung sind.

IFS Deutschland GmbH & Co. KG Whitepaper

Download (3 MB)

Schlagwörter

ERP

Warum Fertiger sich von Ihrem veralteten ERP Befreien müssen (3 MB)

Das Ziel von Unternehmenssoftware ist die Verschlankung von Geschäftsabläufen sowie die Zusammenfassung aller Abläufe in einer einzigen Anwendung. Leider funktioniert das in vielen Fällen nciht. In einigen Fällen müssen Sie Lösungen von Drittanbietern in dieses Dokumentationssystem integrieren, einschließlich Enterprise Resource Planning (ERP). Selbst wenn diese Lösungen gut egmacht sind und ide Stammdaten zwischen zwei Systemen auf komfortbale Weise gemeinsam genutzt werden, stellen diese Integrationen eine Herausforderung für die Benutzerfreundlichkeit dar, da die Benutzer bei jedem Wechsel vom ERP zu der integrierten Lösung eine neue Schnittstelle und neue Navigationskonventionen erlernen müssen.

IFS Deutschland GmbH & Co. KG Whitepaper

Download (3 MB)

Schlagwörter

Industrie und Produktion ERP

Wie Hersteller in Künstliche Intelligenz investieren (980 KB)

Laut einer IFS Studie von 2019 planen mehr als 90 Prozent der Fertigungsunternehmen Investitionen in KI. Zudem bietet die Studie Einblick in die kokreten Anwendungsfälle, die Fertigungsunternehmen bei Ihren Projekten im Blick haben. Von den mehr als 600 Befragten der Studie sind 383 in der Fertigung tätig. Auf die Frage, in welchen Bereichen der Organisation sie KI-Investitionen planen, war die häufigste Antwort Industrielle Autmatisierung.

IFS Deutschland GmbH & Co. KG Whitepaper

Download (980 KB)

Schlagwörter

ERP

Optimieren Sie mit Künstlicher Intelligenz Ihre Geschäftsprozesse (513 KB)

Für künstliche Intelligenz sind unzählige Nutzungsszenarien denkbar, von denen viele jedoch nicht unbedingt auf den ersten Blick offensichtlich sind. Viele Unternehmen haben Schwierigkeiten, den großen Hype mit dem tatsächlichen Nutzen neuer Technologien in Einklang zu bringen. Vor diesem Hintergrund hat IFS verschiedene Optimierungsprojekte aus der PRaxi untersucht, die Unternehmen mithilfe von KI durchführen. Dabei geht es insbesondere um die Auswirkungen der sogenannten Robotic Process Automation (Autmatisierung von Geschäftsprozessen mithilfe intelligenter Software-Roboter) auf das Unternehmen und andere Geschäftsvorteile und wie die künstliche Intelligenz diese ermöglicht.

IFS Deutschland GmbH & Co. KG Whitepaper

Download (513 KB)

Schlagwörter

ERP

Drei Ethische Fragen zur Künstlichen Intelligenz die sich für Hersteller stellen (1 MB)

Künstliche Intelligenz (KI) verändert - mehr noch als ihrerzeit die Industrielle Automatisierung - die Art und Weise, wie Menschen mit Technologie interagieren. Um Science-Fiction-Katastrophenszenarien zu vermeiden, müssen Fertigungsunternehmen die erforderlichen ethischen Rahmenbedingungen etablieren, um den Veränderungen zu begegnen, die der zunehmende Eisatz von KI in der Industrie mit sich bringt. Einige Branchen, wie der Finanzsektor, haben schon früh KI-Technoligen eingeführt. Menschen werden bei der Genehmigung oder Ablehnung von Darlehensanträgen oder Versicherungsansrpüchen zunehmnend von Algorithmen und Entscheidungsstrukturen ersetzt.

IFS Deutschland GmbH & Co. KG Whitepaper

Download (1 MB)

Schlagwörter

ERP

Geschäftswert erzeugen in der Fertigung (713 KB)

Als Softwareanbieter konzentriert sich IFS stets bewusst darauf, Kunden einen messbaren Geschäftswert zu liefern. Die Software und zugrunde liegende Technologien vereinfachen Ihre Geschäftsabläufe und beseitigen überfüllsige Arbeitsschritte ohnr Wertschöpfung aus vorhandenen Prozessen. Sie erhalten damit die Möglichkeit, neue bisher nicht zu realisierende Geschäftsprozesse oder Umsatzmodelle einzuführen, wie zum Beispiel das Gewährleistungsmanagement oder Aftermarket-Wartungsverträge. IFS Software hilft Ihnen, Ihre Innovationskraft schneller und stärker als die Konkurrenz auszubauen und den Status quo zu übertreffen - sowohl unternehmensintern als auch marktweit.

IFS Deutschland GmbH & Co. KG Whitepaper

Download (713 KB)

Schlagwörter

Industrie und Produktion ERP

Die Folgen von Künstlicher Intelligenz: Ersetzt sie den Menschen oder ergänzt sie Ihn (1 MB)

Eines der größten Bedenken in Bezug auf die Folgen von KI sind die Auswirkungen auf die eigentlichen Mitarbeiter. Erreichen wir einen Wendepunkt, an dem unsere Arbeitskräfte letztendlich nicht mehr benötigt werden? die Studie von IFS untersucht diese Frage eingehende und bittet Befragte um Ihre Meinungen zu einer Vielzahl von Themen im Zusammenhang mit KI und dem Arbeitsmarkt.

IFS Deutschland GmbH & Co. KG Whitepaper

Download (1 MB)

Schlagwörter

ERP

Operative Handlungsfähigkeit ist jetzt entscheidend (5 MB)

Siebizig Prozent der Unternehmen, die noch vor 10 Jahren auf der Fortune-1000-Liste standen, sind inzwischen verschwunden. Dies liegt vor allem daran, dass sie nicht in der Lage waren, sich an Veränderungen anzupassen. Das Vorausdenken auch von Unvorhergesehenem und eine hohe Anpassungs-/ und Wandlungsfähigkeit sind mehr als nur Attribute im Zahlungsverkehr; sie sind heute die grundlegenden Merkmale erfolgreicher Organisationen.

IFS Deutschland GmbH & Co. KG Whitepaper

Download (5 MB)

Schlagwörter

ERP

#Bring Digital to Live 5 - Systeme, Prozesse und Anlagen (1 MB)

Bei der Digitalen Transformation (DX) geht es darum, das Digitale in den Mittelpunkt zu stellen. Dank der neuesten Intelligenten Sensortechnologie und den OPC-UA-Standards (Open Platform Communications Unified Architecture) ist das Internet der Dinge (Internet of Things, IoT) jetzt allgegenwärtig. Das Nachrüsten von Sensoren an Anlagen und Maschinen ist einfacher geworden, und das Alter einer Produktionsanlage ist kein Hindernis mehr. Durch die Möglichkeit zur nahtlosen Integration müssen vorhandene IT-Ressourcen und Assets nicht mehr durch neue ersetzt werden, um die DX nutzen zu können - Sie können einfach mit der Erfassung geschäftskritischer Betriebsdaten beginnen, die ihr Unternehmen benötigt.

IFS Deutschland GmbH & Co. KG Whitepaper

Download (1 MB)

Schlagwörter

ERP

#Bring Digital to Live 3 - Menschen und Wandel DX Change Management (2 MB)

Die digitale Transformation (DX) ist eine technologiebasierte Philosophie ist. Denn ihr Erfolg hängt davon ab, dass Menschen im Einklang mit ihren Grundsätzen handeln. Wie jede Philosophie wirft sie Fragen auf allen Ebenen auf und stellt den Status quo infrage. Doch im Gegensatz zu akademischen Diskussionen verlangt DX nach Antworten. Die Schlüsselfrage bei erfolgreichen DX-Programmen lautet: „Wie können wir sicherstellen, dass wir über das richtige Personal zur Umsetzung verfügen?"

IFS Deutschland GmbH & Co. KG Whitepaper

Download (2 MB)

Schlagwörter

ERP

#Bring Digital to Live 4 - Technologien und Trends (2 MB)

Die digitale Transformation (DX) Ist keine Ware. Eine clevere Anbindung an das Internet der Dinge (Internet of Things, IoT) ist nichts, was man sich mal eben schnell beschaffen kann. Anbindung an das Internet der Dinge (Internet of Things, IoT) ist nichts, was man sich mal eben schnell beschaffen kann. ist nichts, was man sich mal eben schnell beschaffen kann. Die DX stellt vielmehr eine neue, weitreichende strategische Denkweise dar. Immer mehr Hersteller erkennen die Einsparmöglichkeiten und die Chancen, die mit den digitalen Fortschritten in den Bereichen künstliche Intelligenz (KI) und maschinelles Lernen, Edge Computing, Robotik, Robotic Process Automation (RPA), Digital Twins, virtuelle Realität usw. einhergehen.

IFS Deutschland GmbH & Co. KG Whitepaper

Download (2 MB)

Schlagwörter

ERP

#Bring Digital to Live 2 - Ihre Visionen und Ziele erkennen und festlegen (2 MB)

Digitale Transformation (DX) ist eine technologiebasierte Philosophie und doch es ist die Unternehmensvision, die den Zweck und die Richtung vorgibt, die DX unterstützen soll. Eine Unternehmensvision ist ein langfristiges, zukünftiges Ziel, ein Leuchtfeuer am Horizont, an dem sich Unternehmen orientieren können. Darüber hinaus bestimmt sie mittelfristig zu erreichende Ziele (die Mission) und eine Arbeitsmethode (Werte), die mit der Vision einhergehen. Mit DX als Wegbereiter für Ihre Reise müssen Sie sich zunächst die folgenden Fragen stellen: ,Welche Art von Organisation möchten wir sein?" und „Wie kann DX uns dabei unterstützen?"

IFS Deutschland GmbH & Co. KG Whitepaper

Download (2 MB)

Schlagwörter

ERP

#Bring Digital to Live 1 - Nutzen Sie die richtige Strategie zur digitalen Transformation (3 MB)

Digitale Transformation (DX) ist mehr als nur ein Ziel oder der Weg dorthin - es ist eine technologiegestützte Philosophie: Nämlich die Überzeugung, dass sich durch die Digitalisierung von Daten und Prozessen bessere Ergebnisse erzielen lassen. Ob bewusst oder nicht - die meisten Unternehmen haben sich diesem Ansatz bereits verschrieben - in Form von IT- und Kommunikationstechnik, Software, GPS und anderer digitaler Ausstattung. Deshalb sollte die Fragestellung nicht lauten, ob DX das eigene Unternehmen voranbringen kann, sondern vielmehr, in wie weit. Denn zweifellos ist DX ein Schlüssel zur erfolgreichen Unisetzung moderner Unternehmensstrategien.

IFS Deutschland GmbH & Co. KG Whitepaper

Download (3 MB)

Schlagwörter

ERP

Künstliche Intelligenz Studie - Disruptiver Wandel (2 MB)

Unternehmen aus einem breiten Branchenspektrum setzen bereits künstliche Intelligenz (KI) in einer Reihe von Geschäftsumgebungen ein - zunächst in bestimmten Geschäftsbereichen, einschließlich Customer Relationship Management (CRM), Bestandsverwaltung und Aufgabenplanung. Bereits jetzt nimmt die Automatisierung vom Werksbereich in das Front Office Elnzug. wo nicht mehr nur Produktionsmitarbeiter und sonstiges Personal, sondern auch Manager. Führungskräfte und Büroangestellte davon betroffen sind.

IFS Deutschland GmbH & Co. KG Whitepaper

Download (2 MB)

Schlagwörter

ERP

So gelingt die Einführung von Künstlicher Intelligenz (4 MB)

Falls auch Sie sich für die Möglichkeiten interessieren, die künstliche Intelligenz für Ihr Unternehmen eröffnet, dann schieben Sie die Sache lieber nicht auf die lange Bank. Denn schon jetzt sind KI-Programme in eine Reihe von Serviceplattformen sowie in Kon-taktzentren, Backoffice und den Außendienst eingebunden. Die Implementierung entsprechender Lösungen setzt sich als Norm Immer weiter durch, bereitet vielen Jedoch großes Kopfzerbrechen. In diesem Bericht erfahren Sie. wie Sie Ihr Unternehmen mithilfe von KI zukunftsfahig machen.

IFS Deutschland GmbH & Co. KG Whitepaper

Download (4 MB)

Schlagwörter

ERP

Digitale Transformation für den Außendienst (119 KB)

Es versteht sich von selbst, dass das Internet längst von einer Hobbyplattform zu einem vollwertigen Bestandteil des Versorgungsnetzes avanciert ist und für ein Unternehmen ebenso notwendig ist wie Strom. Digitale Tools, die üblicherweise aus einem Sammelsurium einzelner Technologien bestehen, welche über Jahre hinweg gekauft und eingeführt werden, sind bis zu einem gewissen Grad sicherlich in allen Dienstleistungsunternehmen zu finden. Dieses technische Sammelsurium reicht in der heutigen Servicelandschaft jedoch nicht mehr aus, da Unternehmen heute auf ein Digital-First-Mindset setzen, Prozesse optimieren und eine Roadmap für die sogenannte digitale Transformation erstellen möchten.

IFS Deutschland GmbH & Co. KG Whitepaper

Download (119 KB)

Schlagwörter

ERP

Nutzen und Vorteile von Künstlicher Intelligenz im Contact Center (1 MB)

Das Contact Center war ein Beweis für den Erfolg der KI, und dieser Erfolg hat sich in einer Vielzahl praktischer Anwendungsfälle gezeigt. Die KI hat sich als ein unverzichtbares Werkzeug für Unternehmen etabliert, von der Abschaffung des Agenten für kleinere Probleme Ober Verbesserungen des Wissensmanagements bis hin zu Verbesserungen des Kundeneriebnisses. Dieser Bericht dient als Leitfaden und beschreibt die praktischen Einsatzmöglichkeiten von KI im Contact Center und die Vorteile, die sich für Unternehmen aus dem Einsatz dieser neuen Technologie ergeben.

IFS Deutschland GmbH & Co. KG Whitepaper

Download (1 MB)

Schlagwörter

ERP

Übersichtliches Verwalten des Paternoster-Lagers mit cimERP (374 KB)

Seit drei Generationen steht SCHRAMM für allumfassenden Schlafkomfort in konsequenter Weiterentwicklung. 1923 als Polsterei und Sattlerei gegründet, spezialisieren sich die SCHRAMM Werkstätten Mitte der 60er Jahre auf die Herstellung hochwertiger Matratzen und Untermatratzen. Es folgen eigene Bettkreationen und vollständig integrierte Zwei-Matratzen-Systeme wie auch eine Erweiterung des Portfolios mit Bettwäsche, Raumdüften und Frotteeware. Am Unternehmenssitz in Winnweiler sind hierfür knapp 200 Mitarbeiter beschäftigt.

cimdata software GmbHAnwenderbericht (AWB)

Download (374 KB)

Schlagwörter

Groß- und Einzelhandel ERP

Einfach schlauer handeln (5 MB)

Wann haben Sie das letzte Mal an ihre Warenwirtschaft gedacht? Wir hoffen, es ist schon lange her. Denn Warenwirtschaft sollte nicht ständig Ihre Zeit beanspruchen, sondern Ihnen Zeit verschaffen. Warum ist E-Commerce trotzdem oft ein aufreibendes Thema? Weil der Markt von gestern schon nicht mehr der gleiche ist, wie heute. Der schnelle Wandel fordert laufende Anpassungen. Wenn die Technik nicht mitzieht, lässt der Ärger nicht lange auf sich warten. Aus einer Lösung wird ein Problem. Zeit- und kostenintensiv.

FUCHS EDV GmbH - Beratung | Planung | RealisationWhitepaper

Download (5 MB)

Schlagwörter

ERP

Die richtige Mischung im Projektmanagement (266 KB)

Die Maschinenfabrik Gustav Eirich GmbH & Co. KG wurde 1863 als Mühlenwerkstatt gegründet. Heute ist das Unternehmen aus Hardheim bei Würzburg ein international erfolgreicher Maschinen- und Anlagenbauer, der rund 1200 Mitarbeiter beschäftigt. Den Schwerpunkt bilden Maschinen und Anlagen zum Mischen, Granulieren, Trocken- und Feinmischen. Sie kommen in den Produktbereichen Baustoff e, technische Chemie, Keramik, Metallurgie zum Einsatz und werden in Gießereien und in der Umwelttechnik verwendet. Mehr als 250 Maschinen und Anlagen verlassen jährlich das Unternehmen.

oxaion gmbhAnwenderbericht (AWB)

Download (266 KB)

Schlagwörter

Industrie und Produktion ERP

Termindruck? Kein Thema mit oxaion! (298 KB)

Die Bernstein AG aus dem nordrheinwestfälischen Porta Westfalica produziert elektronische und mechanische Sicherheitskomponenten für den Maschinen-, Anlagen- und Aufzugbau sowie für die Automobilindustrie. Das Produktportfolio umfasst Sensoren, Schalter, Gehäuse, Bedienterminals und Maschinensteuerungen. Die Fertigungsprozesse bei Bernstein zeichnen sich grundsätzlich durch eine vergleichsweise hohe Kom- plexität aus. Das Unternehmen beschäftigt über 500 Mitarbeiter und unterhält weltweit Niederlassungen.

oxaion gmbhAnwenderbericht (AWB)

Download (298 KB)

Schlagwörter

Industrie und Produktion ERP

Integrierte ERP-Power für weltweites Wachstum (304 KB)

Die Banner GmbH aus Linz in Österreich produziert und vertreibt Starter- und Industriebatterien weltweit. Die Händlerbetreuung erfolgt in 13 europäischen Ländern durch eigene Vertriebsgesellschaften. In über 60 weiteren Staaten werden Produkte über Direktimporteure verkauft. Das Familienunternehmen beliefert Automobilhersteller wie Aston Martin, BMW, Mercedes, Mitsubishi, Porsche und VW und agiert in weiteren Sparten als Erstausrüster – unter anderem für Boote, Hebebühnen sowie Versorgungs- und Notrufsysteme. Insgesamt sorgen 810 Mitarbeiter im Unternehmen gemeinsam für einen nachhaltigen Erfolg.

oxaion gmbhAnwenderbericht (AWB)

Download (304 KB)

Schlagwörter

Industrie und Produktion ERP

Alle Produktinformationen per Knopfdruck (271 KB)

Die AXA Entwicklungs- und Maschinenbau GmbH aus Schöppingen entwickelt Drehund Fräs-Bearbeitungszentren für komplexe Zerspanungsaufgaben in der metallverarbeitenden Industrie. Flexibilität, Stabilität und die eindeutige Ausrichtung an Kundenanforderungen sind seit 1965 die Erfolgsgaranten im Maschinenund Anlagenbau. Ein komplexes Baukastensystem, auf das die AXA-Konstrukteure zurückgreifen können, ist die Grundlage. Trotz des standardisierten Konstruktionsansatzes liegt der Anteil an Sonderauslegungen je nach Komplexität der Anforderung bei bis zu 30 Prozent, in Einzelfällen sogar noch deutlich darüber.

oxaion gmbhAnwenderbericht (AWB)

Download (271 KB)

Schlagwörter

Industrie und Produktion ERP

Vermietung per Mausklick (295 KB)

Die AMTRA Mobilraum GmbH aus Dernbach bei Koblenz ist auf mobile Raumsysteme spezialisiert. Die Kernkompetenz liegt in der Vermietung von Mobilräumen und einem 360°-Service- und Logistikkonzept. In diesem Rahmen übernimmt AMTRA Planung, Anlieferung und Aufbau der Module vor Ort. Zu den Kunden zählen Großunternehmen wie BASF, Evonik, E.ON, Shell, Vattenfall, aber auch zahlreiche Kindergärten, Schulen und Universitäten. AMTRA beschäftigt über 60 Mitarbeiter an 5 Standorten.

oxaion gmbhAnwenderbericht (AWB)

Download (295 KB)

Schlagwörter

Logistik ERP

Ein ERP-System für komplexe Unternehmensstrukturen - Wilhelm Schwarzmüller GmbH (317 KB)

Jemanden im Fernverkehr, in der Baubranche, in der Entsorgungs- oder Mineralölwirtschaft zu finden, dem Schwarzmüller kein Begriff ist, ist schwer. Eine Überraschung ist das keineswegs. Denn die Unternehmensgruppe mit Sitz im Oberösterreichischen Freinberg ist mit Produktionsstätten in Österreich, Tschechien und Ungarn sowie neun Service- und Reparaturniederlassungen und weiteren Vertriebs- und Partnerstandorten in 21 Ländern einer der größten europäischen Komplettanbieter für gezogene Nutzfahrzeuge.

PSI Automotive & Industry GmbHAnwenderbericht (AWB)

Download (317 KB)

Schlagwörter

Industrie und Produktion ERP

Modernes ERP-System - HOLZ automation GmbH (227 KB)

Ob Bewegen, Fügen, Montieren, Pressen, Schrauben oder Prüfen – ob Lineartakt oder Rundtakt: Seit vielen Jahren erfüllt der familiengeführte Sondermaschinenbaubetrieb aus dem schwäbischen Backnang HOLZ automation Kundenwünsche aus den unterschiedlichsten Branchen und entwickelt heute Anlagen fast jeder Größenordnung. Ohne die Einführung eines modernen ERP-Systems, welches die Komplexen Abläufe der Projektabwicklung durchgängig abbildet, wäre dies nicht möglich gewesen.

PSI Automotive & Industry GmbHAnwenderbericht (AWB)

Download (227 KB)

Schlagwörter

Industrie und Produktion ERP

Mit durchgängigen Prozessen in die Zukunft - Rekers GmbH (340 KB)

Ob Misch- und Dosieranlagen, Colour-Blending-Systeme oder Steinformanlagen – dies ist nur eine kleine Auswahl von Maschinen und Anlagen, welche die Rekers GmbH Maschinen- und Anlagenbau schon seit über 60 Jahren für die Betonwarenindustrie entwickelt, baut und montiert. Dabei pflegt die Geschäftsführung das Qualitätsmerkmal „Made in Germany“ besonders gewissenhaft. Denn das Unternehmen versammelt sämtliche Kompetenzen – angefangen von der Konzeption, über die Planung, Fertigung und Montage bis zur Inbetriebnahme und dem Service – im eigenen Hause. In Sachen IT setzt das Unternehmen jedoch weitestgehend auf spezialisierte Systeme etablierter Hersteller. Um auch zukünftig die anspruchsvollen Abläufe effizient bewerkstelligen zu können, führte das Unternehmen eine neue, integrierte Betriebsdaten- (BDE) und Personalzeiterfassung (PZE) ein und migrierte hierfür zunächst auf eine neue Version des installierten ERP-Systems.

PSI Automotive & Industry GmbHAnwenderbericht (AWB)

Download (340 KB)

Schlagwörter

Industrie und Produktion ERP

Technologische Kompetenz - LÄPPLE Gruppe (387 KB)

Märkte, Wettbewerbssituationen und Technologien unterliegen mehr denn je einem ständigen Wandel und fordern höchste Flexibilität und Agilität der verschiedenen Player und begleitenden IT-Systeme. Der Automobilzulieferer Läpple Automotive sah sich bspw. im Zuge eines für sein Segment bislang untypischen Großserienauftrags gezwungen, seine Fertigungsstrukturen zu überprüfen und mit Hilfe von LEAN-Ansätzen zu verschlanken. Zugute kam ihm dabei auch die Offenheit und Flexibilität seines etablierten ERP-Systems. Wer schon einmal ein Modell einer Premiummarke gefahren ist, hat sehr wahrscheinlich auch schon einmal eine Tür oder Motorhaube von Läpple Automotive geöffnet.

PSI Automotive & Industry GmbHAnwenderbericht (AWB)

Download (387 KB)

Schlagwörter

Industrie und Produktion ERP

Auftrags- und Serienfertigung im Griff - GMN Paul Müller Industrie (337 KB)

Auf eine über 100-jährige Erfolgsgeschichte kann die GMN Paul Müller Industrie GmbH & Co. KG, die seither auf Produkte für Hochgenauigkeits- und Hochgeschwindigkeitsanwendungen spezialisiert ist, bereits zurückblicken. Einen wichtigen Beitrag dazu leistet seit über 16 Jahren ein integriertes ERP- und MES-System. Hochpräzisionskugellager, Maschinenspindeln, Freiläufe und berührungslose Dichtungen sind das Metier des Nürnberger Familienunternehmens GMN Paul Müller Industrie (GMN). GMN-Freiläufe kommen bspw. als Rücklaufsperren in E-Bike-Motoren zum Einsatz und beugen dort Überlasten oder Defekten vor.

PSI Automotive & Industry GmbHAnwenderbericht (AWB)

Download (337 KB)

Schlagwörter

Industrie und Produktion ERP

Echtzeit-Transparenz in allen Unternehmensprozessen (1 MB)

Das 1981 gegründete technische Handels- und Produktionsunternehmen ITV GmbH aus Bielefeld bedient weltweit den Pneumatik- und Fluidtechnikmarkt. Mit mehr als 8.000 Produkten für die Drucklufttechnik hat der Hersteller ein breites Produktportfolio aus Steckverbindungen, Fittings, Schalldämpfer-Kupplungen, Schläuchen, Wartungseinheiten, Kugelhähnen, Magnetventilen sowie individuellen Sonderlösungen. 60 Mitarbeiter und 3.000 Quadratmeter Produktions- und Lagerfl äche mit einem komplexen Maschinenpark am Standort Bielefeld sorgen für pünktliche Erfüllung aller Kundenwünsche. Ein zweiter Produktions- standort mit rund 20 Mitarbeitern befi ndet sich in Italien. ITV ist seit 30 Jahren auf der Hannover Messe, der weltweiten Leitmesse für Industrieunternehmen, jährlich vertreten.

Step Ahead GmbHAnwenderbericht (AWB)

Download (1 MB)

Schlagwörter

Groß- und Einzelhandel ERP

Gewerkschaftsarbeit in Zeiten der Digitalisierung (755 KB)

Gunther Kollmuß hat das Projekt für die IG BCE als Projektleiter begleitet und erinnert sich noch gut an die Anfänge: „Wir hatten eine individuelle Lösung, eine Datenbank, die für uns programmiert wurde und unsere Prozesse individuell abgebildet hat. Das hat 15 Jahre lang gut funktioniert, wir haben uns damit aber auch in eine Sackgasse manövriert.“ Er meint damit, dass das System irgendwann nicht mehr kompatibel war – weder mit Office-Programmen noch mit anderen Verwaltungsprogrammen. Das hatte zur Folge, dass die Schnittstellen zunehmend aufwändiger wurden oder teilweise gar nicht mehr möglich waren. „Da haben wir mit unitop eine Lösung gefunden, mit der wir langfristig auf einem technisch aktuellen Stand arbeiten und auch andere Arbeitsformen integrieren können.“

GOB Software & Systeme GmbH & Co. KGAnwenderbericht (AWB)

Download (755 KB)

Schlagwörter

ERP Öffentlicher Dienst

Variantengenerator und Tourenplanung sind die größten Gewinne (828 KB)

Im süddeutschen Chieming, direkt am Chiemsee, werden kundenindividuelle Verpackungslösungen aus Kunststofffolienher gestellt. Die Verpackungsmaterialien aus Polyethylen werden in drei Werken hergestellt und in die Verpackungsindustrie verkauft. Die Oldenburg Kunststofftechnik GmbH ist seit 40 Jahren erfolgreich in diesem Marktsegment tätig. Geschäftsführer ist Firmengründer und Namensgeber Dr. Ing. Heinz Oldenburg sowie Dipl. Kfm. Werner Stocker und Tech. BW. Michael Oldenburg. Derzeit beschäftigt das Unternehmen 130 Mitarbeiter. Da Oldenburg ein reiner Auftragsfertiger ist, erfolgt die Auslieferung der Kunststofffolien direkt nach der Produktion. Das spart Zeit und Lagerkapazität.

GOB Software & Systeme GmbH & Co. KGAnwenderbericht (AWB)

Download (828 KB)

Schlagwörter

Industrie und Produktion ERP

MK Masterwork tauscht komplette IT-Landschaft in Europa (880 KB)

Obwohl die Masterwork Machinery GmbH (kurz MK Masterwork) in Neuss ein relativ junges Unternehmen ist, verfügt es bereits über jahrelange Erfahrungen in der Entwicklung und Konstruktion von Faltschachtelklebemaschinen. MK Masterwork wird gegründet, als die Heidelberger Druckmaschinen AG 2015 die Entwicklung und Produktion der Faltschachtelklebemaschinen an die Masterwork Group Co., Ltd. in Tianjin, China (MK) übergibt. Das neue Unternehmen am Standort Neuss gehört fortan zur Masterwork Group Co., Ltd. (MK) und übernimmt die Vertriebs- und Serviceunterstützung für das Heidelberg- Netzwerk, das Produktmanagement sowie die Forschung und Entwicklung der Faltschachtelklebemaschinen.

GOB Software & Systeme GmbH & Co. KGAnwenderbericht (AWB)

Download (880 KB)

Schlagwörter

Industrie und Produktion ERP

Eine helle Entscheidung - Lampenwelt setzt neues ERP-System ein (691 KB)

Die Erfolgsstory von Lampenwelt begann 1999, als die ersten Lampen über das Internet verkauft wurden – damals noch aus einer Garage heraus. Innerhalb kürzester Zeit hat sich das Familienunternehmen mit Sitz in Schlitz zum Marktführer im Onlinehandel für Leuchten entwickelt. Seit Jahren verzeichnet Lampenwelt. de stetig steigende Besucherzahlen und überdurchschnittlich hohe jährliche Wachstumsraten. Im Sommer 2012 wurde ein neues Logistikzentrum mit einer Grundfläche von rund 3.500 qm im Fraurombacher Gewerbegebiet in Betrieb genommen. Infolgedessen wurde auch das Lagerverwaltungssystem neu aufgesetzt, da das alte System mit dieser rasanten Entwicklung nicht mithalten konnte. „Unser Hauptziel bestand darin, unsere Prozesse stärker zu automatisieren.

GOB Software & Systeme GmbH & Co. KGAnwenderbericht (AWB)

Download (691 KB)

Schlagwörter

Groß- und Einzelhandel ERP

Mit Sicherheit eine gute Lösung - ABUS - August Bremicker Söhne KG (825 KB)

Als international agierendes Unternehmen mit Sitz in Wetter an der Ruhr verfügt ABUS über verschiedene Niederlassungen weltweit. Um an allen Standorten dieselben Prozesse zu etablieren, setzt ABUS seit 2011 auf eine ganzheitliche Unternehmenslösung. Zusammen mit dem IT-Dienstleister GOB Software & Systeme aus Krefeld am Niederrhein wird die Branchenlösung unitop Handel auf Basis von Microsoft Dynamics NAV schrittweise an allen Standorten implementiert. Als inhabergeführtes, mittelständisches Unternehmen kennt die GOB die Herausforderungen, denen Unternehmen wie ABUS gegenüberstehen. Wie alle kleinen und mittleren Unternehmen muss auch ABUS mit den zur Verfügung stehenden Ressourcen effizient wirtschaften.

GOB Software & Systeme GmbH & Co. KGAnwenderbericht (AWB)

Download (825 KB)

Schlagwörter

Industrie und Produktion ERP

Mobile Buchungen mit der cimWeb-Lösung - Hopf Packaging GmbH (998 KB)

Der Fertigungsablauf bei Hopf ist intelligent gelöst: Von Silos auf dem Gelände wird das Granulat über Rohrsysteme an die entsprechenden Maschinen verteilt. Diese sind oft als Produktionsstraßen miteinander verbunden und leiten die gefertigten Stücke automatisch zum nächsten Bearbeitungsbereich weiter. Die fertige Ware gelangt vom Qualitätswesen in Kartons verpackt über Laufbänder zum Versandbereich, wo die etikettierten Kartons automatisch über einen Barcodescanner erfasst werden. Dann wird die Ware weltweit verschickt, um später beispielsweise mit Cremes gefüllt, in den Regalen einer Drogerie oder Parfümerie zu stehen und so in die Hände des Endkunden zu gelangen.

cimdata software GmbHAnwenderbericht (AWB)

Download (998 KB)

Schlagwörter

Industrie und Produktion ERP

Wir beraten Sie gern!

Bitte zögern Sie nicht, uns mit Fragen jeglicher Art oder Feedback zu kontaktieren:

E-Mail:: info@softselect.de
Telefon:: +49 (0)40 870 875-0
Telefax:: +49 (0)40 870 875-55


Wir freuen uns auf Sie!

DMS/ECM-Software Guide

    Trendlux SEO- und Presseagentur
Trendlux GmbH - Presse- und SEO-Agentur
(default) 0 query took ms
NrQueryErrorAffectedNum. rowsTook (ms)