Share

Automobilzulieferer Eisenmann weitet Geschäftsbeziehung mit Infor aus

Geschäftsspezifische Funktionen in der Produktionsplanung überzeugen Anwender zum Umstieg von SAP auf Infor ERP Xpert.

Infor punktet erneut in der mittelständischen Automobil-Zuliefererindustrie: Die Eisenmann Druckguss GmbH hat in ihrer kürzlich erworbenen Niederlassung in Roding das Bestandssystem von SAP mit Infor ERP Xpert abgelöst. Eisenmann Druckguss wird mit der speziell auf die Automobilindustrie zugeschnittenen Unternehmenslösung mehr Planungssicherheit in die Präzisionsdruckguss-Produktion in Roding bringen - etwa bei der Kalkulation von Extrakosten wie Materialteuerungszuschläge sowie bei der Maschinen- und Personalauslastung.

Die Eisenmann Druckguss GmbH nutzt Infor ERP Xpert bereits an ihrem Standort in Villingen-Schwenningen. Als der Hersteller von Zink- und Aluminium-Druckgussteilen sein Portfolio mit dem Zukauf der Aluminiumgießerei in Roding erweiterte, stellte sich die Frage, welche Standardsoftware dort künftig die Prozesse abbilden sollte. Da man in Villingen-Schwenningen gerade den erfolgreichen Umstieg auf die nächst höhere Xpert-Version in Angriff genommen hatte, entschied man sich für eine einheitliche Plattform.

’Wir hatten die Wahl, die mächtige SAP-Software weiter zu betreiben und mit dem entsprechenden fortlaufenden Kostenaufwand anzupassen und zu aktualisieren. Oder einmal für eine schlankere Alternative zu zahlen, die geschäftsspezifische Anforderungen bereits im Standard abdeckt und eine gemeinsame Basis für künftige Upgrades bietet’, beschreibt Helmut Hirt, Geschäftsführer der Eisenmann Druckguss GmbH. ’Um den Geschäftsanforderungen gerecht zu werden und die Profitabilität,zu erhöhen, haben wir uns für die Alternative entschieden: Für Fertigungsunternehmen im Mittelstand liefert Infor genau die richtige Mischung aus Branchen-Zuschnitt, Funktionsumfang und Projekterfahrung.’

Zahlreiche geschäftsspezifische Funktionen von Infor ERP Xpert steigerten auch unter den Anwendern am Standort in Roding die Akzeptanz der Entscheidung: Die Lösung verfügt bereits im Standard über wichtige industriespezifische Funktionen für den elektronischen Datenaustausch (EDI), Finanzwesen, Barcodes sowie Lieferketten- und Qualitätsmanagement. Um Preise wettbewerbsgerecht gestalten zu können und trotzdem Gewinne zu erzielen, hilft Infor ERP Xpert Eisenmann dabei, Materialteuerungszuschläge und Energiezuschläge in der Preiskalkulation zu berücksichtigen und so den Zukauf von Material zu optimieren. Die Lösung ermöglicht zudem den Einsatz von Maschinen und Personal auf der Grundlage von Tagen oder gar einzelnen Schichten besser zu planen und so Kapazitäten optimal auszunutzen. Insgesamt wird die Rückmeldung auf einzelne Fertigungsaufträge transparenter, wodurch sich die Durchlaufgeschwindigkeiten straffen lassen.

’Um Wettbewerbsfähigkeit und Ertragskraft zu erhöhen sowie die individuellen Branchen- und Geschäftsanforderungen zu treffen, suchen viele mittelständische Unternehmen aus der Automobil-Zulieferbranche nach wartungsarmen Lösungen mit hoher Prozessabdeckung’, so Wolfram Schmid, Manager Industry & Product Marketing Automotive bei Infor. ’Infor ERP Xpert ist speziell auf die Bedürfnisse der Automobilindustrie zugeschnitten und ermöglicht es Unternehmen wie Eisenmann, Leistungsschwächen in der Fertigung zu erkennen und zu reduzieren, um produktiver und profitabler zu arbeiten.’

Über Infor ERP Xpert
Infors ERP-Lösungen für die Automobilindustrie werden weltweit von 14 der 25 größten Tier-1-Zulieferer eingesetzt wird. Sie sind speziell auf die Fertigung in der Fahrzeugindustrie zugeschnitten und unterstützen bereits im Standard integrierten Funktionen für elektronischen Datenaustausch (EDI), Finanzwesen, Barcodes, Lieferketten- und Qualitätsmanagement gemäß QS9000 und ISO/TS16949. Über 5.000 Automobilzulieferer verwenden diese Software bereits auf globaler Ebene.

Über Eisenmann Druckguss
Eisenmann Druckguss wurde 1933 gegründet und beschäftigt heute 225 Mitarbeiter.
Der Fokus des Unternehmens liegt auf der Produktion von technisch und qualitativ anspruchsvollen Zink- und Aluminium-Druckgussteilen mit eigenem Formenbau und Komponentenfertigung - von der Schmelze bis zum einbaufertigen Teil. Das Portfolio reicht dabei von Druckgussteilen mit einem Gewicht von 1 bis 4.000 Gramm. Um den hohen Qualitätsanforderungen der Kunden zu genügen, setzt Eisenmann modernste Messeinrichtungen, wie z.B. Spectral-Analysegerät und CNC-Messmaschinen, ein und ist nach DIN ISO 9001, VDA 6.1 und TS 16949 zertifiziert.


Weitere Informationen: www.infor.de

Artikel vom 02.06.2008

Schlagwörter: EDI, ERP, Finanzwesen, Qualitätsmanagement, Software

 

Anbieter

Infor (Deutschland) GmbH

Dieser Artikel wurde veröffentlicht von:

Infor (Deutschland) GmbH

Alle IT-News Artikel dieses Anbieters