Share

Tectura Life Sciences jetzt auf Microsoft Dynamics NAV 2009

Tecturas Branchenlösung für Industrie-und Handelsunternehmen aus Pharma, Fein-Chemie, Kosmetik und Biotechnologie sowie Nahrungsmittel nutzt jetzt alle Vorteile von Microsofts neuestem ERP-Release aus. Alle Elemente der Lösung wurden überarbeitet und an die NAV 2009-Plattform angepasst.

Mit dem 2009er-Release seiner ERP-Lösung Dynamics NAV setzt Microsoft auf mehr Benutzerfreundlichkeit. Das neue Rollencenter mit vorkonfigurierten Benutzerprofilen und die überarbeitete, eng an Microsoft Outlook angelehnte Benutzeroberfläche, verbessern die Arbeit mit dem System deutlich. Die neuen Möglichkeiten nutzt auch das aktuelle Release von Tecturas Branchenlösung für Industrie-und Handelsunternehmen aus Pharma, Fein-Chemie, Kosmetik und Biotechnologie sowie Nahrungsmittel – Tectura Life Sciences – konsequent aus.

Damit Anwendern alle Möglichkeiten von NAV 2009 zur Verfügung stehen wurden sämtliche Masken in das neue Frontend (Role Tailored Client) übertragen. Der große Vorteil des neuen Clients: Jeder Benutzer sieht nur die Funktionen und Daten, die er für seinen Aufgabenbereich benötigt. Tectura Life Sciences wartet mit 23 Rollen auf, die die Arbeit mit der Lösung deutlich erleichtern. Dazu gehören auch branchenspezifische Benutzerprofile wie ”Produktionsplaner“ oder ”Qualitätsmanager“, die von Tectura eigens für die Life Sciences-Branche designt wurden.

Nicht nur die Masken wurden aktualisiert, sämtliche Elemente der Lösung wurden überarbeitet und an die NAV 2009-Plattform angepasst. Dabei kam den Entwicklern von Tectura ihre Erfahrung mit dem neuen Release zugute. ”Wir haben Microsoft im Rahmen des Technical Adoption Programs (TAP) bei der Entwicklung von Microsoft Dynamics NAV 2009 unterstützt“, so Andreas Voss, Produktmanager bei Tectura. ”Das Know-how, das wir durch das TAP gewinnen konnten, ist jetzt in die Weiterentwicklung von Tectura Life Sciences eingeflossen.“ Dabei wurde die Arbeit des Entwicklungsteams dadurch erleichtert, dass die Branchenlösung bereits auf Basis der hohen Qualitätsanforderungen von Microsoft entwickelt wurde. Tectura Life Sciences wurde von Microsoft mit dem ”Certified for Microsoft Dynamics?-Siegel ausgezeichnet. Microsoft bescheinigt so den hohen Standard der Lösung.

Tectura Life Sciences kann bei Bedarf durch Zusatzmodule und Schnittstellen wie Waagen- und Maschinenanbindung, RFID, Gefahrstoffmanagement, EDI, Business Intelligence ergänzt werden. Die Lösungen arbeiten nahtlos mit dem ERP-System zusammen. Dabei achten die Entwickler bei Tectura darauf, dass einzelne Module lösungsübergreifend eingesetzt werden können. So werden beispielsweise die Funktionen des Textmoduls in verschiedenen Lösungen genutzt. Dies minimiert Schulungs- und auch Anpassungskosten.


Weitere Informationen: www.de.tectura.com

Artikel vom 15.06.2009

Schlagwörter: Business Intelligence, EDI

 

Anbieter

TECTURA AG

Dieser Artikel wurde veröffentlicht von:

TECTURA AG

Alle IT-News Artikel dieses Anbieters