Share

Licht im Datendschungel mit Ramco Master Data Management

Der ERP-Spezialist Ramco Systems hat mit dem neuesten Produkt Ramco Master Data Management eine innovative Lösung für das Handling großer Datenmengen entwickelt, die die Zuordnung und Nutzung umfangreicher Transaktionsdaten bis zur Terabytegröße aus unterschiedlichsten Datenquellen ermöglicht. Ramco Master Data Management bietet eine einheitliche Sicht auf die Daten im gesamten Systemverbund und gewährleistet Konsistenz, Effizienz sowie Vollständigkeit aller relevanten Stamm- und Transaktionsdaten. So bleibt in Zukunft mehr Zeit für deren Auswertung und Nutzbarmachung im Sinne der strategischen Unternehmensziele.

Die Fähigkeit, flexibel und unabhängig von den eigenen IT- und Organisationsstrukturen Stammdaten von jedem Ort in immergleich hoher Qualität zu erheben und auszuwerten, trägt heute maßgeblich zum wirtschaftlichen Erfolg eines Unternehmens bei. Mit der Zunahme der Daten- und Informationsflut sowie der steigenden Anzahl von Anbindungen an dezentrale Netzwerke ist die Relevanz eines einheitlichen Master Data Managements so groß wie nie zuvor. Insbesondere in Großunternehmen wie Banken und Versicherungen werden Daten rund um Kunden, Produkte, Dienstleistungen, Projekte, Ressourcen oder Finanzen gewöhnlich in unterschiedlichen Abteilungen und Standorten je nach individuellem Bedarf erhoben und mit verschiedenen Anwendungen verarbeitet. Hierbei kommt es allerdings oft zu Redundanzen oder Inkonsistenzen zwischen den einzelnen Datensätzen oder Systemen wie z.B. Data Warehouse, Reporting-Anwendungen oder Business Intelligence. Durch das Fehlen geeigneter Ressourcen zur Standardisierung, Bereinigung und Optimierung dieser Datensätze mit den hauseigenen Kernsystemen entstehen hohe Reibungsverluste, unter denen vor allem die Qualität der Auswertungsergebnisse sowie der strategischen und operativen Entscheidungen leidet.

In vielen Unternehmen herrscht aufgrund einer zu heterogenen Systemlandschaft keine einheitliche Datensicht in dem Systemverbund. Um erfolgskritische Unternehmensdaten über verschiedene Abteilungen, IT-Systeme und Standorte im Sinne der Unternehmensziele nutzen zu können, ist eine konsistente und vor allem systemunabhängige Datenbasis jedoch zwingend erforderlich. Werden Änderungen einzelner Transaktionsdaten nicht auf einer für alle Systeme relevanten Meta-Ebene durchgeführt, können nicht nur Inkonsistenzen auftreten, auch die Effizienz der gesamten Organisation kann durch Fehlersuchvorgänge und Fehlentscheidungen in Mitleidenschaft gezogen werden. Auch im Hinblick auf Compliance-Anforderungen müssen Unternehmen heute Daten und Informationen jederzeit auf Nachfrage bereitstellen können. Nicht vollständige oder nicht nachvollziehbare Datensätze bzw. Auswertungen können zu empfindlichen Sanktionen, Auflagen sowie weiteren ressourcen-bindenden Maßnahmen und Mehrkosten führen.

Das Ramco Master Data Management setzt genau an dieser Stelle an und ermöglicht es Geschäftsführern und IT-Spezialisten, unternehmensrelevante Stammdaten vollständig zu ermitteln und zu optimieren. Dabei fügt das System mühelos gewaltige Informationsmengen aus unterschiedlichen Transaktionsdatenquellen zusammen und hilft so bei der Erschaffung und Erhaltung sowie beim Austausch von zusammenhängenden, fehlerfreien und vollständigen Stammdatenelementen. Dazu nutzt Ramco Fehlermeldungen, Trenderfassungen sowie Unternehmensberichte und präsentiert die Ergebnisse in einem Performance Management Framework, das die Entwicklung von proaktiven und validen Entscheidungsprozessen fördert. Dies zahlt sich vor allem bei der Erfassung von Produkt-, Kunden- und Lieferanteninformationen aus, verbessert aber auch Verkaufs- und Vertriebsstrukturen sowie die Managementperformance und operative Effizienz des Unternehmens. Für die Umsetzung einer Business Process Platform Strategie auf SOA-Basis ist das Master Data Management ebenfalls von zentraler Bedeutung, um Potenziale innerhalb der System- und Prozesslandschaft zu identifizieren und zu aktivieren.

’Ramco Master Data Management ist ein flexibles und innovatives Framework, um spezielle Datenobjekte wie Produkte, Kunden und Lieferanten kosteneffizient zu managen. Neue Anwendungen und Prozesse können damit schneller, einfacher und mit deutlich geringerem Risiko implementiert werden. Insbesondere im Supply Chain Management, im unternehmensweiten Beschaffungsprozess oder bei der Ablösung von Altsystemen können Unternehmen den Integrations- und Pflegeaufwand spürbar reduzieren und die Kosten nachhaltig senken’, erklärt Lars Frutig, Head of Marketing und Sales bei Ramco Systems.

Ramco Master Data Management ist ab sofort verfügbar als stand-alone Produkt oder als Bestandteil eines ganzheitlichen Business Process Plattform Ansatzes auf Basis von Ramco VirtualWorks.


Weitere Informationen: www.ramco.ch

Artikel vom 26.02.2008

Schlagwörter: Business Intelligence, Compliance, ERP, IT, Performance Management

 

Anbieter

Ramco Systems Ltd.

Dieser Artikel wurde veröffentlicht von:

Ramco Systems Ltd.

Alle IT-News Artikel dieses Anbieters