Share

IT-Systemhaus SteinhilberSchwehr übernimmt den ERP-Spezialisten IFAX

Die SteinhilberSchwehr AG (Hauptsitz Rottweil), bekannt als IT-Dienstleister mit Computer Komplett-Angebot für mittelständische Fertigungs- und Handelsunternehmen, hat zum 28. August dieses Jahres 100 Prozent der Geschäftsanteile des ERP-Softwareherstellers IFAX GmbH (Konstanz) übernommen. IFAX wird unter dem Dach von SteinhilberSchwehr als selbständig geführte GmbH bestehen bleiben und die ERP-Software ifax.OPEN pflegen und weiterentwickeln sowie die mehr als 200 Kunden im Bereich der gehobenen mittelständischen Fertigungsindustrie mit den Schwerpunkten Elektroindustrie, Prozessfertigung, Maschinenbau und Apparatebau betreuen. Der größte ifax.OPEN Anwender nutzt das System derzeit an mehr als 800 Arbeitsplätzen.

Die Übernahme ist eine strategische Entscheidung und bietet den IFAX-Kunden vor allem Investitionssicherheit durch die langfristig gesicherte Softwarepflege. Gleichzeitig haben sie jetzt die unmittelbare Zugriffsmöglichkeit auf das gesamtheitliche IT-Leistungsspektrum (”Computer Komplett“) von SteinhilberSchwehr. Dieses umfasst Software-Markenprodukte für alle Unternehmensbereiche (neben zwei ERP-Lösungen für spezifische Anforderungsprofile auch DMS- und BI-Systeme sowie CAD-, PLM-, CAQ-Lösungen für die Fertigungswirtschaft ) sowie modernste Netzwerk- und Hardware-Technologie. Das Dienstleistungsspektrum reicht von der Beratung und Prozessanalyse über Customizing, Systemintegration, Implementierung, Schulung, Support und technischen Service bis hin zum kompletten IT-Outsourcing, Cloud Computing und Know-how-Transfer.

Für SteinhilberSchwehr bedeutet dieser Zukauf einen weiteren Wachstumsschritt: Die Kundenbasis wächst auf 2000 mittelständische Unternehmen aus Fertigung und Handel in Deutschland. An nunmehr neun Standorten sind rund 250 Mitarbeiter tätig.

Karl-Heinz Eberle, Vorstandsvorsitzender der SteinhilberSchwehr AG, zur Übernahme von IFAX:
”Wenn es um die Unternehmensressource ”Informationstechnologie“ geht, wird für mittelständische Unternehmer zunehmend die Frage nach der IT-Gesamtverantwortung zum maßgeblichen Kriterium. Erst in zweiter Linie geht es um die Produktauswahl und -entscheidung. Gesucht wird der kompetente, zuverlässige Partner für alle Fragen der Informationstechnologie. Im Vorfeld einer IT-Investition legen wir dabei besonderes Augenmerk auf die Möglichkeiten der Prozessverbesserung sowie die Potenziale zur Kostenreduzierung und die langfristige Investitionssicherheit.

Dieser Herausforderung stellen wir uns gerne und erarbeiten für den Kunden durch eine eigene, spezielle Beratungseinheit und mit Hilfe der von ihr entwickelten Methode P³W.I.A. ® konkrete, zuverlässige Entscheidungshilfen und Lösungswege. Dieses Angebot können ab sofort auch alle ifax.OPEN-Anwender und Interessenten in Anspruch nehmen. Und natürlich steht ihnen auch unser gesamtes Spektrum an Produkten für gesamtheitliche, unternehmensweite IT-Lösungen mit allen erforderlichen Dienstleistungen zur Verfügung.

Sollten im Zuge neuer, individueller Anforderungen, z.B. bezüglich Internationalität, Multi-Site oder internetgestützter Prozesse, neue Lösungen erforderlich sein, haben wir das Know-how und die Ressourcen, um sehr individuelle Vorschläge zu erarbeiten, die durchaus auch neue Teilanwendungen in Ergänzung zu ifax.OPEN erlauben werden. Als Beispiel hierfür können wir uns die Bereiche CRM, Business Intelligence BI oder Rechnungswesen/Lohn/Gehalt sehr gut vorstellen.

Für die heutigen und künftigen SteinhilberSchwehr-Kunden bedeutet die IFAX-Übernahme, dass wir ihnen neben unseren bisherigen ERP-Lösungen mit ifax.OPEN eine weitere interessante Alternative mit spezifischen Eigenschaften und Vorteilen bieten können.“


Weitere Informationen: www.steinhilberschwehr.de

Artikel vom 08.09.2009

Schlagwörter: Business Intelligence, CAD, CAQ, Cloud Computing, ERP, IT-Outsourcing , PLM

 

Anbieter

Dieser Artikel wurde veröffentlicht von:

ifax

Alle IT-News Artikel dieses Anbieters

Fragen zur Business-Software-Auswahl

Zufallsfrage rund um den ERP-, CRM-, Service Management- und Human Resources- Business-Software-Auswahlprozess, beantwortet von unseren Experten.

Was ist der Unterschied zwischen ECM und einem DMS?







Diese und weitere Fragen werden von unseren Experten unter Expertenfragen beantwortet.