Resultate für den Schwerpunkt Pflichtenheft

Das Pflichtenheft nimmt direkten Bezug zum Lastenheft, welches durch den zuvor ausgearbeiteten Anforderungskatalog erstellt wurde.

Ein Pflichtenheft beschreibt die vom Anbieter (Bsp. für Software) vorgestellte Umsetzung des vom Kunden vorgegebenen Lastenheftes. Im Lastenheft sind die Anforderungen des Kundens definiert und das Pflichtenheft stellt demnach einen Lösungsansatz jener Anforderungen dar, es ist die  vertragliche Vereinbarungsgrundlage zwischen Kunde und Anbieter.

Das Pflichtenheft besteht in der Regel aus vier Teilen:

  • Beschreibung der gestellten Anforderungen
  • Wer nimmt an der Entwicklung teil und ist für welche Aufgabe verantwortlich?
  • Welche Voraussetzungen sind erfüllt?
  • Wie und bis wann soll die Umsetzung stattfinden?

Ein praxisnahes Beispiel für die Auswahl eines ERP-Systems, von der Erstellung des Anforderungskataloges, über die Erstellung des Lastenheftes und des Pflichtenheftes finden sie in unserem Wissenspoolbeitrag "ERP-Auswahl".

 

Es ergab 2 Ergebnisse zum Thema Pflichtenheft

Unterteilt auf folgenden Bereiche

Wissenspool (2 Ergebnisse)

 

 

2 Wissenspool Ergebnisse

Erläuterung: Lastenheft vs. Pflichtenheft

Vielfach werden die Begriffe Anforderungskatalog, Ausschreibungsunterlagen, Lastenheft und Pflichtenheft in einen Topf geworfen. Hierbei bestehen doch - gerade bei Lasten- und Pflichtenheft - große (juristisch definierte) Unterschiede.

ERP-Auswahl: Anforderungskatalog Lastenheft Pflichtenheft

Was gilt es, bei der ERP-Auswahl zu beachten? Was ist ein Anforderungskatalog, was ein Lastenheft und worin liegt der Unterschied zum Pflichtenheft? Schritt-für-Schritt-Anleitung für ein gelungenes ERP-Projekt.