Share

Tschechische Republik: Firma FASTENERS Positive Bilanz nach drei Monaten Einsatz von abas-Handel

Der tschechische Lieferant von Verbindungselementen und Verbindungszubehör verzeichnet bereits Verbesserungen in allen
Abteilungen.

Die Firma FASTENERS CZ, a.s in Brno in der Tschechischen Republik zieht nach drei Monaten Einsatz der betriebswirtschaftliche Lösung abas-Handel für Handels- und Dienstleistungsunternehmen eine positive Bilanz. Betreut wurde die Einführung vom tschechischen abas-Partner amotIQ s.r.o, Echtstart war im Januar 2008.

Mit abas-Handel qualifizierte Entscheidungen treffen
Laut Valentina Krckova, Eigentümerin und Geschäftsführerin von FASTENERS, verzeichnet die Firma seit dem Echtstart Verbesserungen in allen Abteilungen. Sie erklärt: "Die Logik von abas-Handel bietet alle notwendigen Informationen in einem Werkzeug. Jeder kann den Prozess, für den er verantwortlich ist, sehr gut verfolgen. Aufgrund der verbesserten Ablaufkontrollen und des optimierten Zugangs zu Informationen, ist es für mich viel einfacher geworden, meine Firma zu managen und qualifizierte Entscheidungen zu treffen."

Prozessoptimierung
Zu den mit abas-Handel verbesserten Prozessen zählen die schnellere Generierung von Bestellungen, verbesserte Transparenz in der Angebots- und Bestellverfolgung sowie optimierte Verkaufsauswertungen. Eingerichtet wurde eine parallele Kommissionierung von Lagerbestand, dabei werden alle Aufträge eines Lagers zur Kommissionierung zusammengefasst. Das Ergebnis ist eine wesentliche Zeitersparnis, die durch geringere Lagerzugriffszeiten und dadurch kürzere Lieferzeiten sowie einer früheren Rechnungsstellung realisiert wird.

Fasteners CZ
FASTENERS CZ, a.s (www.fasteners-cz.cz) ist auf Dienstleistungen im Bereich Verbindungselemente und Ankertechnologie spezialisiert. Die Firma wurde im Jahr 1998 gegründet und kam damals mit einem Lager von gerade mal 80m² aus. Heute ist die Firma ein ernst zu nehmender Konkurrent auf dem Stahlmarkt. Der Umsatz nähert sich der 3 Millionen Euro-Marke und das Lager benötigt heute eine Fläche von 900m², das heißt rund 1.000 Tonnen Stahl werden pro Jahr umgesetzt.

amotIQ sro
Der abas-Partner amotIQ sro aus Prag (Tschechische Republik) führt Projekte im Bereich Beratung und Implementierung betriebswirtschaftlicher Anwendungen für Fertigungs- und Handelsunternehmen, EDI und Finanzen durch. (www.amotiq.cz)


Weitere Informationen: www.abas.de

Artikel vom 25.03.2008

Schlagwörter: EDI

 

Anbieter

abas Software GmbH

Dieser Artikel wurde veröffentlicht von:

abas Software GmbH

Alle IT-News Artikel dieses Anbieters