Share

Neuer Release: Infor optimiert Produktionsplanung mit Infor Advanced Scheduling

Mit der neuesten Version von Infor Advanced Scheduling optimiert Infor die Produktionsplanung weiter: Infor Advanced Scheduling 5.5 hilft Prozessfertigern wie Molkereien, Brauereien und anderen Getränkeherstellern sowie Unternehmen der Chemie- und Pharmaindustrie mit speziell auf sie zugeschnittene Funktionen für die Produktionslogistik für Flüssigkeiten und Mischungsprozesse. Ressourcen lassen sich damit effizienter verteilen und Fertigungssequenzen nach Kosten- und Zeitgesichtspunkten besser steuern.

Das neue Release umfasst zudem Komponenten, die speziell darauf ausgelegt sind, den Tankzu- und -abfluss bei Batch-Überschneidungen bedarfsgerecht umzuleiten.

Weitere Neuerungen im Überblick:

  • Vereinfachte Bedienung – Eine neue Nutzeroberfläche sowie Verbesserungen wie magnetisch verbundene Batches und Bestandssimulationen sorgen für eine komfortablere Planung. Magnetic Batches sind Batches, die auf der gleichen Anlage/Ressource hintereinander liegen und eine Art Magnetwirkung haben, um Lücken im Plan zu minieren. Die Anwender profitieren dabei von kürzeren Planungszeiten und Einarbeitungsphasen, weil die Lösung Eingriffe in die Planung minimiert.
  • Regelbasiertes Cleaning in Place (CIP) Management – Herstellern ist es nun möglich, CIP-Vorgänge anhand spezifischer mengen- oder zeitbasierter Regeln automatisiert zu planen. Die exakte Modellierung dieser ortsgebundenen Reinigungsprozesse sorgt für mehr Planungsqualität und vermeidet so potentielle Unterbrechungen der Produktion.
  • Planung kleiner Batches – Infor Advanced Scheduling enthält nun eine einzigartige Funktion, mit der sich auch Chargen verarbeiten lassen, die zu klein für Gantt-Diagramme sind. Dank Drag & Drop-Steuerung können kleinere Produktionsmengen komfortabel und zeitsparend in tabellarischer Form geplant werden.
  • Prozessmatrizen und Regeln – Mit dieser Produktversion analysieren Unternehmen unproduktive Zeitabschnitte und überflüssige Kosten, basierend auf spezifischen Produktionseigenschaften. Die Berechnungen sind deshalb sehr genau, weil sich die Prozesse in grundlegende Teilschritte zerlegen lassen. Das ermöglicht wiederum einen effizienteren Durchlauf.

Zitat Infor

„Das neue Release von Infor Advanced Scheduling hilft dabei, Planungszeiten zu verkürzen und Unterbrechungen zu reduzieren – auf Basis höherer Genauigkeit und Effizienz im Planungsprozess", sagt John Bermudez, Vice President, Product Management bei Infor. „Die branchenspezifischen Funktionen sind im Standard verfügbar und helfen Prozessfertigern, ihre Ressourcen besser zu nutzen. Das senkt Kosten und bringt die Produktion mit dem Bedarf auf eine Linie."

Weitere Informationen zu Infor

Artikel vom 29.08.2013

Schlagwörter: PPS, Pharmaindustrie, ERP, Chemieindustrie

 

Anbieter

Infor (Deutschland) GmbH

Dieser Artikel wurde veröffentlicht von:

Infor (Deutschland) GmbH

Alle IT-News Artikel dieses Anbieters