Resultate für den Schwerpunkt Return On Investment (ROI)

ROI ist die Abkürzung für "Return on Investment" und bewertet die Rentabilität von investiertem Kapital. Man spricht auch von Kapitalrendite oder Anlagerendite.

  • ROI = Gewinn / Gesamtkapital

ROI Zusammensetzung

Klassisch wird der Return on Investment berechnet, indem man den Gewinn durch das Gesamtkapital teilt. Dazu gibt es verschiedene Formeln und Berechnungen um den Return on Investment hinsichtlich Einzelinvestitionen oder Totalerfolg zu erhalten.

Was ist Return on Investment?

Der Return on Investment ist eine Kennzahl, die das prozentuale Verhältnis zwischen dem Gewinn und dem Gesamtkapital abbildet, also wie groß der Gewinn im Verhältnis zum investierten Gesamtkapital ist. Diese Kennzahl dient zur Beurteilung der erwirtschafteten Kapitalverzinsung in einem fest definierten Zeitraum (meist ein Jahr).

Wichtige betriebswirtschaftliche Kennzahl z. B. für das Controlling

Der Return on Investment ist damit ein wichtiges Kriterium zur Erfolgsmessung und Erfolgsanalyse von Kapitalanlagen und macht verschiedene Investitionen vergleichbar. Den ROI kann man für verschiedene Bereiche errechnen und er liefert gerade im Bereich des Controllings wichtiges Feedback zur Steuerung und Überwachung von Unternehmensprozessen. Es ist dabei jedoch wichtig zu wissen, was man bei der Bewertung und der ROI-Berechnung beachten muss.

Probleme bei der Bewertung mit ROI

Jedoch ist eine einseitige Verwendung des ROI zur Bewertung von Software-Investitionsentscheidungen problematisch. Zum einen, weil es schwierig ist, den Mehrnutzen der Investition abzubilden und zum anderen, weil die Rechenmodellannahmen, mit denen der ROI berechnet wird, sich oft verändern. Es bietet sich also an, weitere Messinstrumente wie die Break-even-Analyse oder die Kapitalwerttheorie heranzuziehen.

Es ergab 8 Ergebnisse zum Thema Return On Investment (ROI)

Unterteilt auf folgenden Bereiche

Wissenspool (2 Ergebnisse)
Studien (1 Ergebnis)
SoftTrend IT News (5 Ergebnisse)

 

 

2 Wissenspool Ergebnisse

SoftTrend-Barometer IT-Technologie 2008

Der Markt für Business Applikationen entwickelt sich in beeindruckender Geschwindigkeit weiter. Mit der gestiegenen Auftragslage insbesondere im ERP-, Business Intelligence und CRM-Umfeld wurde in den vergangenen Jahren viel in die eigene Weiterentwicklung und Zukunftsfähigkeit investiert.

ROI-Berechnung zur Bewertung von Software-Investments

Mit dem steigenden Beitrag, den Unternehmens-Software heute im Wertschöpfungsprozess der Anwenderunternehmen leistet, steigt auch kontinuierlich die Investitionsbereitschaft der Betriebe in die eigene IT-Landschaft. Nicht selten nehmen Betrieb, Wartung, Anbindungen, Support und Weiterentwicklung der Systeme 20 Prozent und mehr der gesamten laufenden Kosten ein - insbesondere in der deutschen Industrie.

 

 

1 Studie Ergebnis

ERP Studie 2011 - Enterprise Resource Planning Software
Anbieter erweitern Systeme um analytische Funktionen und rüsten sich für den SaaS- und Mobileinsatz
Weiterlesen

 

 

5 SoftTrend IT News Ergebnisse

Ein weiteres Rekordjahr für P&I
Der P&I Konzern erzielte im Geschäftsjahr 2009/2010 (1. April 2009 bis 31. März 2010) mit einem Umsatz von 63,3 Millionen Euro (Vorjahr: 59,0 Millionen Euro) ein Ergebnis vor Steuern und Zinsen (EBIT) von 15,3 Millionen Euro (Vorjahr: 13,1 Millionen Euro).

Enterprises Embrace Smarter Carbon Management With SAP and the Carbon Disclosure Project
SAP AG (NYSE: SAP) and the not-for-profit Carbon Disclosure Project (CDP) are experiencing increasing demand for CDP Reporter Services. The services include solutions based on sustainability software from SAP, enabling companies to access both advanced analytics and industry data required to benchmark their energy and carbon footprints. Since its debut in 2010, the software has been adopted by more than 40 enterprise customers, including Cisco, DuPont, E.ON, Boeing and Hess.

Bedarfsprognosen wie mit dem Lineal gezogen: Bürobedarf-Großhändler Spicers implementiert Infor10 Demand Planning
Lösung von Infor verbessert Bedarfsprognosen, optimiert Lagerbestände, steigert Liefertreue und verbessert den Kundenservice

Dürr Dental optimiert Geschäftsprozesse mit IFS Applications 8
Die Dürr Dental AG in Bietigheim-Bissingen, einer der führenden Hersteller in der Zahnmedizintechnik, ersetzt seine bestehende ERP-Software durch IFS Applications 8. Das Unternehmen kann damit den Informationsfluss beschleunigen und die Geschäftsprozesse in der Dürr Dental-Gruppe vereinheitlichen. Der Vertrag mit IFS umfasst Software-Lizenzen und Dienstleistungen und beläuft sich auf mehr als 2 Millionen Euro.

Infor kündigt Cloud-Initiative mit Amazon Web Services an
Infor kündigt mit Infor Sky Vault eine Big-Data-Initiative an, die in der zweiten Jahreshälfte 2013 startet.