Definition Add-In

Glossar Lexikon Logo

Das SoftSelect Glossar / Lexikon beantwortet kurz und knapp Ihre Fragen zu Begriffen und Abkürzungen aus den Bereichen der IT- Software- und Hightech-Branche.

Definition und Erklärung Add-In:

Add-Ins sind vorgefertigte Funktionen oder Makros, die in Software Anwendungen (z.B. Business Software) eingebunden und vollständig in das Hauptprogramm integriert werden können.

In der Regel ist es daher nicht möglich eine Add-In-Installation zu entfernen ohne das Hauptprogramm zu verändern - im Gegensatz zu einem Add-On oder Plug-In. Die Entfernung eines Add-Ins benötigt im Normalfall eine komplette Neuinstallation der Software-Anwendung.

Oft wird Add-In fälschlicherweise als Synonym für Add-On verwendet, aufgrund der Unterschiede in der Installation und oft auch der Funktionen, sind beide aber deutlich voneinander zu trennen.

Anwendung finden Add-Ins zum Beispiel im Bereich von Business-Intelligence-Anwendungen oder als Erweiterung für Planungssoftware, um weitere Funktionalitäten wie eine Budgetierungs-Applikation hinzuzufügen. Auch bei Office-Progammen, wie Excel, werden Add-Ins verwendet, um z.B. Wechselkurse zu berechnen.

 

Nähere Informationen zu Abkürzungen, Definitionen und Fragen im IT-Sektor

Finden Sie hier weitere Erklärungen und Informationen von unseren Experten zur Definition des Begriffes: Was ist Add-In?

 

ERP Studie 2019

Wir beraten Sie gern!

Bitte zögern Sie nicht, uns mit Fragen jeglicher Art oder Feedback zu kontaktieren:

E-Mail:: info@softselect.de
Telefon:: +49 (0)40 870 875-0
Telefax:: +49 (0)40 870 875-55


Wir freuen uns auf Sie!

    Trendlux SEO- und Presseagentur
Trendlux GmbH - Presse- und SEO-Agentur

Softwareanbieter Webcasts

Eine Auswahl von Webcasts (Video Podcasts) zum Thema Business Software und Geschäftsanwendungen in verschiedenen Sprachen.

Die Business-Software-Webcasts unserer Anbieter können Sie nur ansehen wenn Sie den Flashplayer von www.adobe.de installieren.

(default) 0 query took ms
NrQueryErrorAffectedNum. rowsTook (ms)