Share

Performancemanagement: Zielvereinbarungen und Beurteilungen mit System

Regelmäßig zum Jahreswechsel ziehen Vorgesetzte und Mitarbeiter in Ziel- und Beurteilungsgesprächen gemeinsam Bilanz: Aufgaben und Ergebnisse werden in der Rückschau bewertet, die nächsten Entwicklungsschritte festgelegt. Umso besser, wenn die Ergebnisdokumentation direkt transparent nachvollziehbar über eine komfortable Software erfolgen kann.

Zielvereinbarungen und Beurteilungen sind besonders wirksame, aber auch anspruchsvolle Instrumente der Personalentwicklung und –führung. Richtig eingesetzt geben sie Führungskräften und Mitarbeitern Orientierung und stellen eine hohe Identifikation mit den Unternehmenszielen sicher. Sie helfen, komplexe Aufgaben überprüfbar zu formulieren und in konkrete, messbare Ergebnisse umzusetzen. Eigenverantwortung, Leistungsbereitschaft und Motivation werden gefördert, indem der persönliche Beitrag des Einzelnen zum Gesamterfolg des Unternehmens sichtbar wird. Zugleich liefert der institutionalisierte Feedback-Dialog den Personalverantwortlichen wichtige Informationen zur Einschätzung von Eignungsschwerpunkten, Entwicklungspotenzialen und Weiterbildungsbedarf.

Entscheidend sind ein gemeinsames Verständnis der Ziele, Anforderungen und Bewertungskriterien sowie deren Einbettung in die Unternehmens- und HR-Strategie. Den Rahmen dafür setzt ein systematisches Performancemanagement. Ausgehend von der Aufbauorganisation werden die aus der Strategie abgeleiteten operativen Ziele bis auf die Ebene des einzelnen Mitarbeiters heruntergebrochen. Neben der Zusammenfassung funktionsspezifischer Ziele nach Mitarbeitergruppen hat sich zur Festlegung individueller Leistungs- und Entwicklungsziele die aus dem Projektmanagement bekannte „Smart“-Formel bewährt: Spezifisch, messbar, anspruchsvoll, realistisch und terminiert sollten die vereinbarten Ziele sein. Welche Kompetenzen die Mitarbeiter zur Erfüllung ihrer Aufgaben benötigen, definieren funktionsbezogene Anforderungsprofile. Hinterlegt werden Fach-, Methoden-, Sozial-, Persönlichkeits- und Handlungskompetenzen, die für die Strategieumsetzung erforderlich sind.

Umfassende Unterstützung beim gesamten Performancemanagement-Prozess bietet eine neue Lösung aus der Softwarefamilie perbit.insight. Stand mit dem Kompetenzmanager bislang schon ein leistungsstarkes Planungs- und Controllingtool für die Personalentwicklung zur Verfügung, vereint der Performancemanager jetzt darüber hinaus die Instrumente Zielvereinbarungen und Beurteilungen in einer Gesamtlösung. Bereits unmittelbar im Mitarbeitergespräch können die vereinbarten Ziele strukturiert erfasst werden, mit Angabe von Zielart, Gültigkeitszeitraum und individueller Gewichtung Besonders komfortabel: Eine grafische Signalfunktion zeigt auf einen Blick, ob sich der Zielerreichungsgrad im grünen Bereich befindet. Das System gewährleistet den exakten Abgleich von Anforderungen und Kompetenzen und erinnert automatisch daran, wenn erforderliche Qualifikationen aufgefrischt werden müssen.

Weitere Informationen zu perbit

Artikel vom 10.01.2013

Schlagwörter: Human Resources, Controlling

 

Anbieter

perbit Software GmbH

Dieser Artikel wurde veröffentlicht von:

perbit Software GmbH perbit Software GmbH

Alle IT-News Artikel dieses Anbieters

Fragen zur Business-Software-Auswahl

Zufallsfrage rund um den ERP-, CRM-, Service Management- und Human Resources- Business-Software-Auswahlprozess, beantwortet von unseren Experten.

Was ist der Unterschied zwischen ECM und einem DMS?







Diese und weitere Fragen werden von unseren Experten unter Expertenfragen beantwortet.