Share

Starker Fokus auf Usability - perbit auf der Personal 2010

Mit der HR-Softwareinnovation des Jahres präsentiert sich die perbit Software GmbH auf der Personal 2010, die am 27. und 28. April in Stuttgart stattfindet. Im Rahmen der Fachmesse stellt das Software- und Beratungshaus die nächste Generation IT-gestützten Human Resources Managements vor. Alle Kunden und Interessenten sind herzlich eingeladen, sich an Stand C.18 in Halle 9 einen ersten Eindruck von der zukunftsweisenden neuen Softwaregeneration zu verschaffen. Ein weiterer Schwerpunkt am perbit-Messestand ist das Thema elektronische Personalakte.

Human-Resources-Management-Systeme der Zukunft neu definieren - so lautet die Vision, die hinter der nunmehr vierten Softwaregeneration aus dem Hause perbit steht. Die Neuentwicklung wird nach Abschluss der Pilotphase voraussichtlich ab Sommer 2010 verfügbar sein. Sie besticht durch eine (r)evolutionäre Architektur, die aus mehr als 25 Jahren Erfahrung in der HR-Softwareentwicklung entstanden ist und auf modernsten technologischen Standards aufsetzt.

Konsequent seiner Best-of-Breed-Philosophie folgend, hat perbit in einem innovativen Hybridmodell das Beste aus der Windows- und Web-Welt vereint. Das Ergebnis ist eine leistungsstarke HRM-Plattform, die sowohl die hohe Funktionstiefe eines Client-Server-Systems als auch die komfortablen Self-Service-Möglichkeiten einer Web-Applikation bietet. Gleichzeitig eröffnet die Software mit einer intuitiven Benutzerführung und intelligenter Prozessteuerung eine neue Dimension an Effizienz, Transparenz und Usability.

Einfaches und schnelles Handling dank innovativer Technologie stehen auch bei der elektronischen Personalakte von perbit im Fokus. Vollständig in das Personalmanagement-System integriert erlaubt die effiziente E-Aktenlösung die revisions- und zugriffsichere Archivierung sämtlicher personalaktenrelevanten Daten und Dokumente unter einer einheitlichen Oberfläche und reduziert die Ablage- und Recherchezeiten erheblich. Ob gescannte Papierdokumente, E-Mails oder im HRM-System erzeugte Listen und Serienbriefe - alle Dokumente finden im Handumdrehen ihren Platz in der digitalen Akte der einzelnen Mitarbeiter.

Der besondere Clou: Mittels einer selbstlernenden Klassifizierungslösung zur automatisierten Dokumentenerkennung kann die inhaltliche Erschließung und Ablage der Personalaktendokumente weitgehend automatisiert erfolgen. Wie dies praktisch vonstatten geht und sich komplette Papierakten mühelos und bequem direkt am Arbeitsplatz digital verarbeiten lassen, davon können sich interessierte HR- und IT-Entscheider in einer Live-Präsentation am perbit-Stand überzeugen.

Eine wertvolle Entscheidungshilfe bietet Unternehmen, welche die Umstellung ihrer papierbasierten Personalaktenführung auf ein digitales System planen, darüber hinaus ein Erfahrungsbericht des perbit-Kunden Kasseler Bank eG. Der Praxisvortrag von Personalleiter Hans-Joachim Schlüter zum Thema „ Einführung der elektronischen Personalakte - Anspruch und Realität? findet statt am zweiten Messetag von 12:15 bis 12:45 Uhr in Forum 2.

Das perbit-Team freut sich darauf, Sie auf der Personal 2010 zu begrüßen. Reservieren Sie einfach Ihre Freikarte und vereinbaren Sie Ihren persönlichen Messetermin per Online-Formular auf der perbit-Website.

Weitere Informationen: www.perbit.com

Artikel vom 22.04.2010

Schlagwörter: Human Resources, Messe, Personal 2010

 

Anbieter

perbit Software GmbH

Dieser Artikel wurde veröffentlicht von:

perbit Software GmbH perbit Software GmbH

Alle IT-News Artikel dieses Anbieters

Fragen zur Business-Software-Auswahl

Zufallsfrage rund um den ERP-, CRM-, Service Management- und Human Resources- Business-Software-Auswahlprozess, beantwortet von unseren Experten.

Was ist der Unterschied zwischen ECM und einem DMS?







Diese und weitere Fragen werden von unseren Experten unter Expertenfragen beantwortet.