Share

Anna Pruska, PhD, zur Vorstandsvorsitzenden der Comarch S.A. ernannt

Dr. Anna Pruska wurde als Vorstandsvorsitzende in den Vorstand berufen, Marcin Warwas und Marcin Kaleta als stellvertretende Vorstandsvorsitzende. Professor Maria Jolanta Flis wurde zum Mitglied des Aufsichtsrats der Comarch S.A. ernannt.

"Ich glaube, dass dies ein starkes Jahr für Comarch sein wird", sagt Anna Pruska, PhD, die Vorsitzende des Vorstandes. "Wir wollen unser dynamisches Wachstum fortsetzen und den Absatz in den ausländischen Märkten steigern, ohne dabei die Herausforderungen des polnischen Marktes aus den Augen zu verlieren.
Wir möchten unsere Ziele erreichen und unsere Markenbekanntheit als führendes polnisches IT-Unternehmen auf der globalen Bühne stärken. Wir konzentrieren uns darauf, die Produkte von Comarch noch innovativer zu machen, was durch Investitionen in modernste IT-Technologien und den Aufbau eines immer stärker werdenden Teams von Spezialisten in diesen Bereichen möglich sein wird."

Marcin Warwas, der bei Comarch unter anderem für die Produktion, den Vertrieb und die Implementierung von Kundenbindungssystemen, elektronischen Dokumenten-Workflow-Systemen und Infrastrukturdiensten zuständig ist, betonte: "Seit fast drei Jahrzehnten investiert Comarch unermüdlich in seine Produkte und Dienstleistungen und vertreibt und implementiert sie anschließend weltweit. Dies erfordert den Einsatz von sich ständig weiterentwickelnden Spitzentechnologien im IT-Bereich, kontinuierliche Investitionen in das Personal und die kontinuierliche Stärkung der globalen Geschäftsstrukturen. Diese Wachstumsstrategie beruht auf der Anhäufung und konsequenten Anwendung von Wissen, das sich an den Kundenbedürfnissen orientiert. Ein solcher Ansatz ermöglicht eine wirksame Anpassung an die neuesten Markttrends, einschließlich Digitalisierung, Personalisierung, KI, Cloud Computing und Kostenoptimierung".

Die Steckbriefe der neu ernannten Mitglieder des Comarch-Verwaltungsrats:

Anna Pruska, PhD, ist ausgebildete Wirtschaftswissenschaftlerin. Im Jahr 2003 schloss sie ihr Studium an der SGH Warsaw School of Economics mit einem Diplom in Finanz- und Bankwesen ab. Von 2001 bis 2003 studierte sie VWL an der Johannes-Gutenberg-Universität in Mainz, von wo aus sie 2003 zu einem Aufbaustudium nach Genf ging, wo sie ein Diplom in Entwicklungsökonomie erwarb.
Im Jahr 2019 verteidigte sie ihren Doktortitel in internationalen Beziehungen an der Jagiellonen-Universität.
Im Jahr 2004 kam Anna Pruska, PhD, zu Comarch. Als Präsidentin der Comarch Software AG war sie von 2004 bis 2008 für die Geschäftsentwicklung und den Aufbau neuer Unternehmensstrukturen in Deutschland, Frankreich und Belgien verantwortlich. In diesen Märkten war sie für den Vertrieb von Comarch-Produkten in den Bereichen Telekommunikation, ERP und Finanzen, Banken und Dienstleistungen verantwortlich.

Seit 2013 ist sie Verwaltungsratspräsidentin der Comarch Swiss AG. Seit 2013 ist sie Mitglied des Aufsichtsrates von Comarch S.A.

Am 2. Oktober 2023 wurde sie vom Aufsichtsrat vorübergehend mit der Funktion der Vorstandsvorsitzenden der Comarch S.A. betraut.
Am 3. Januar 2024 wurde sie zur Vorstandsvorsitzenden der Comarch S.A. gewählt.

Marcin Warwas hat einen Abschluss in Telekommunikation an der AGH-Universität für Wissenschaft und Technologie in Krakau. 
Im Jahr 1996 trat er in die Comarch S.A. ein und wurde Vorstandsmitglied von Comarch Network Managed Services. Zwischen 1997 und 1998 war er Direktor der Warschauer Niederlassung von Comarch S.A. Ab 1998 arbeitete er als Vertriebsdirektor und ab 2007 als Direktor des Dienstleistungssektors und stellvertretender Vorstandsvorsitzender von Comarch S.A.

Von 2007 bis 2023 war Marcin Warwas Mitglied des Vorstands der Comarch S.A. sowie Mitglied des Vorstands und des Aufsichtsrats von Unternehmen der Comarch-Grupp

Marcin Kaleta hat einen Abschluss in Informatik von der Technischen Universität Krakau.  Im Jahr 2010 begann er bei Comarch als Programmierer in Telekommunikationsprojekten. Im Jahr 2015 übernahm er die Rolle des Solution Manager und entwickelte BSS-Lösungen für Kunden in Europa sowie Nord- und Lateinamerika. Von 2016 bis 2018 war er für die DevOps- und Managed-Services-Aspekte von Firmenkundenprojekten im Finanz-, Bank- und Versicherungssektor (FBU) verantwortlich.

Von 2018 bis 2023 war Marcin Kaleta Innovationsdirektor der Comarch-Gruppe und Direktor der zentralen Kompetenzteams. Im Jahr 2020 übernahm er parallel dazu die Egeria Business Unit im Sektor APUS. Ab 2021 war er Vorsitzender des Cyber Security Council bei Comarch. Im Jahr 2023 wurde er Direktor des Telekommunikationssektors.

Weitere Informationen zu Comarch Software und Beratungs AG

Artikel vom 16.01.2024

Schlagwörter: ERP

 

Anbieter

Comarch Software und Beratung AG

Dieser Artikel wurde veröffentlicht von:

Comarch Software und Beratung AG Comarch Software und Beratung AG

Alle IT-News Artikel dieses Anbieters

Fragen zur Business-Software-Auswahl

Zufallsfrage rund um den ERP-, CRM-, Service Management- und Human Resources- Business-Software-Auswahlprozess, beantwortet von unseren Experten.

Was ist der Unterschied zwischen ECM und einem DMS?







Diese und weitere Fragen werden von unseren Experten unter Expertenfragen beantwortet.